Orlik triumphiert im Engadin

Armon Orlik gewinnt nach Anlaufschwierigkeiten wie im Vorjahr das Bündner-Glarner Schwingfest.

Armon Orlik legt einen Gegner auf den Rücken.

Bildlegende: Armon Orlik Der Maienfelder behielt im Schlussgang auch gegen Roger Rychen die Überhand. EQ Images

Armon Orlik war als Favorit ins Bündner-Glarner Schwingfest in S-chanf gestartet. Im Anschwingen konnte der 22-Jährige mit Fabian Kindlimann aber noch gar nichts anfangen. Der Maienfelder hatte sogar Glück, dass er eine Niederlage verhindern konnte. In der Folge drehte Orlik jedoch gewaltig auf und reihte Sieg an Sieg.

Armon Orlik knipst mit Marco Nägeli und Roger Rychen ein Selfie.

Bildlegende: Strahlender Sieger Armon Orlik (rechts) posiert mit Marco Nägeli (links) und Roger Rychen (Mitte) fürs Familienalbum. EQ Images

Im Schlussgang setzte er schliesslich zur Kür an: Gegen den Glarner Roger Rychen behauptete sich Orlik nach 5:03 Minuten mit Wyberhaken.

Zurück zu alter Stärke

Für Orlik war der Auftritt im Engadin erst das 2. Fest nach seiner 6-wöchigen Verletzungspause. Für den Schlussgangteilnehmer des letztjährigen Eidgenössischen Festes in Estavayer war es der 2. Kranzfestsieg der Saison und der 9. insgesamt.