Remo Schuler gewinnt Steinstossen

Das Steinstossen am «Eidgenössischen» hat eine Wachablösung gebracht. Der dreifache Sieger Peter Michel aus Interlaken wurde vom Rickenbacher Remo Schuler entthront. Epsach gewann das Hornussen.

Video «Steinstossen: Schulers Wurf auf 3,77 m» abspielen

Steinstossen: Schulers Wurf auf 3,77 m

1:07 min, vom 28.8.2016

Schuler warf den 83,5 kg schweren Unspunnenstein auf 3,77 m und damit 17 cm weiter als der zweitklassierte Simon Hunziker. Michel wurde mit 3,58 m Dritter. Der 45-Jährige hatte 2007, 2010 und 2013 triumphiert.

Deutscher Sieg am Samstag

Im Wettkampf mit dem «kleinen» 40-kg-Stein hatte sich am Samstag Andreas Deuschle durchgesetzt. Der Deutsche stiess den Stein auf 4,69 m.

Epsach gewinnt Hornusser-Dernière

Das Hornussen gewann das Team aus Epsach im Berner Seeland. Die Hornusser traten zum vorerst letzten Mal an einem Eidgenössischen auf. Wegen der engen Platzverhältnisse in Zug und weil die Sportart im Austragungsort des Festes 2019 nicht verwurzelt ist, findet kein Hornusser-Wettkampf statt.