Zum Inhalt springen

Schwingen So feiert Lyss seinen Unspunnen-Sieger

Christian Stucki ist am Dienstagabend in seinem Wohnort Lyss von vielen hundert Menschen freudig empfangen und gefeiert worden.

Christian Stucki wurde zusammen mit seiner Frau Cecile und den beiden Söhnen Elia und Xavier auf einem Pickup durch die Strassen von Lyss kutschiert – beklatscht von vielen hundert Fans und Einwohnern. Auch mit dem Sieger-Muni Gottlieb spazierte Stucki ein Stück weit durch seinen Wohnort.

Auf den kleinen Stein wird ein grosser folgen

Während dem Festakt vor dem Hotel Weisses Kreuz wurde dem Unspunnen-Champion unter anderem ein symbolischer Sieger-Stein übergeben. Ein «weitaus grösseres Exemplar» soll gemäss Gemeindepräsident Andreas Hegg folgen. Und zwar eines, das selbst den Unspunnenstein in den Schatten stellt.

Ich hätte nie so viele Leute erwartet.
Autor: Christian Stucki

In Lyss anwesend waren auch zahlreiche Schwinger-Kollegen aus dem Berner Verband. So unter anderem Schlussgang-Verlierer Curdin Orlik und Matthias Sempach, Schwingerkönig von 2013. Beide sagten unisono: «Eine Teilnahme hier ist Ehrensache.»

Am Abend seines Triumphs hatte es Stucki übrigens eher ruhig angehen lassen: «Ich habe vor allem mit der Familie gefeiert.» In Lyss war das 48 Stunden später ein wenig anders.

Legende: Video Stucki: «Ich bin überwältigt» abspielen. Laufzeit 1:33 Minuten.
Vom 29.08.2017.