Zum Inhalt springen

Schwingen Unspunnen-Fest ohne Innerschweizer-Trio und Forrer

Im Innerschweizer Aufgebot für den Unspunnenschwinget fehlen die Namen dreier Routiniers, denen Verletzungen einen Streich spielen: Christian Schuler, Philipp Laimbacher und Martin Grab. Ebenfalls nicht starten wird Arnold Forrer.

Arnold Forrer steht im Sägemehl.
Legende: Fehlt in Interlaken Arnold Forrer. Keystone

Die drei verdienten Innerschweizer Schwinger Christian Schuler (29), Philipp Laimbacher (34) und Martin Grab (38) müssen auf einen Start beim Unspunnenschwinget vom 27. August in Interlaken verzichten.

Laimbacher und Grab haben sich während fast der ganzen Saison mit den verschiedensten Verletzungen herumgeschlagen. Schuler riss sich Anfang Mai das Kreuzband und brach sich zudem eine Rippe.

Forrer nicht in Interlaken und auf der Schwägalp

Auch für Arnold Forrer wird es kein Unspunnen-Fest geben: Der Schwingerkönig von 2001 verzichtet auf einen Start beim alle 6 Jahre stattfindenden Fest. Der Toggenburger fühlt sich körperlich nicht in der Lage, die Besten im Sägemehl zu fordern.

Legende: Video Forrer nicht am Unspunnen abspielen. Laufzeit 00:37 Minuten.
Aus sportaktuell vom 16.08.2017.

Auch eine Woche vorher, beim Fest auf der Schwägalp, wird der 38-jährige Forrer nicht teilnehmen. Der Ostschweizer, der die Rekordzahl von 145 Eidgenössischen Kränzen gewonnen hat, ist vierfacher Schwägalp-Sieger.