Seattle nach Krimi im Super Bowl

Titelverteidiger Seattle hat erneut den Super Bowl erreicht. Die Seahawks bezwangen Green Bay in einer dramatischen Partie mit 28:22 nach Verlängerung. Am 1. Februar kommt es zum grossen Endspiel gegen die New England Patriots.

Russell Wilson nimmt seinen Helm vom Kopf

Bildlegende: Zuerst fehlerhaft, dann brilliant Quarterback Russell Wilson. Keystone

Fünf Minuten vor Schluss lag Seattle gegen die Green Bay Packers noch scheinbar hoffnungslos mit 7:19 zurück. Doch zwei Touchdowns innerhalb von 44 Sekunden leiteten die grosse Wende ein.

Ein 32-Meter-Pass von Quarterback Russell Wilson sicherte den Seahawks in der Verlängerung schliesslich den Finaleinzug. Wilson hatte erstmals in diesen Playoffs geschwächelt. Ihm unterliefen 4 Fehlpässe, ehe er doch noch zum grossen Helden avancierte.

Brady führt Patriots zum Sieg

Am 1. Februar trifft Seattle im Super Bowl in Arizona auf die New England Patriots. Superstar Tom Brady führte sein Team im strömenden Regen mit 3 Touchdowns zu einem überlegenen 45:7-Sieg gegen die Indianapolis Colts. Titelverteidiger Seattle könnte im grossen Endspiel das Kunststück gelingen, gleich zweimal hintereinander zu triumphieren. Letztmals schaffte dies Final-Gegner New England 2004 und 2005.