Oracle gleicht aus - Showdown am Mittwoch

Im Kampf um den America's Cup kommt es am Mittwoch zum Showdown. Titelverteidiger Oracle entschied am Dienstag die Regatten 17 und 18 gegen Team New Zealand für sich und glich das Duell zum 8:8 aus.

Video «Oracle gleicht aus» abspielen

Oracle gleicht aus («tagesschau»)

1:24 min, aus Tagesschau am Mittag vom 25.9.2013

Oracle setzte seine eindrückliche Aufholjagd in der Bucht vor San Francisco fort. Das amerikanische Team, das zwischenzeitlich bereits mit 1:8 im Hintertreffen gelegen hatte, hat nun die letzten 7 Regatten gewonnen und könnte am Mittwoch noch die kaum mehr für möglich gehaltene Wende schaffen.

Team New Zealand zweimal bestraft

In der 17. Wettfahrt profitierte das Team um Skipper James Spithill von Aussetzern der Neuseeländer. Die Mannschaft von Skipper Dean Barker erhielt zunächst eine Strafe wegen Behinderung und wenig später noch eine wegen einer Kollision. Oracle nutzte dies aus, zog davon und feierte einen klaren Sieg.

Oracle profitiert von gegnerischem Wendefehler

In der 18. Regatta sah es zu Beginn gut aus für Team New Zealand. Wegen einem Wendefehler gaben die «Kiwis» die Führung aber noch aus der Hand und büssten bis ins Ziel 54 Sekunden auf die Amerikaner ein.

Die 19. und entscheidende Regatta um die älteste Sporttrophäe der Welt findet am Mittwochabend statt.