Dritter Saisonsieg für Alex Fiva

Skicrosser Alex Fiva hat das Weltcuprennen im schwedischen Are gewonnen und seinen dritten Saisonsieg gefeiert, den fünften in seiner Karriere. Dem Schweizer dürfte der Gesamtsieg in der Disziplinenwertung kaum mehr zu nehmen sein.

Alex Fiva liess in Are alle Konkurrenten hinter sich.

Bildlegende: Am schnellsten Alex Fiva liess in Are alle Konkurrenten hinter sich. EQ Images

Fiva, der die Qualifikation am Freitag als 7. beendet hatte, war in den Finalläufen nicht zu schlagen. Der 26-jährige Bündner feierte mit dem Triumph in Are den insgesamt 5. Weltcupsieg seiner Karriere.

Er führt nun 2 Rennen vor Saisonende mit 140 Punkten Vorsprung vor Teamkollege Armin Niederer, der das Rennen lediglich auf dem 26. Rang beendete.

Müller beste Schweizerin

Bei den Frauen war für einmal Katrin Müller im 6. Rang die beste Schweizerin. Fanny Smith, die Führende im Weltcup, war bereits in der Qualifikation gescheitert.

Resultate

Männer: 1. Alex Fiva (Sz). 2. Victor Oehling Norberg (Sd). 3. Jean-Frédéric Chapuis (Fr). 4. Joe Svensson (USA). 5. Filip Flisar (Sln). 6. Simon Stickl (De). - Ferner: 26. Armin Niederer (Sz).

WC-Stand (11/13): 1. Fiva 574. 2. Niederer 434. 3. Oehling Norberg 388.

Frauen: 1. Anna Wörner (De). 2. Marielle Berger Sabbatel (Fr). 3. Karolina Riemen (Pol). 4. Heidi Zacher (De). 5. Marielle Thompson (Ka). 6. Katrin Müller (Sz). - Ferner: 12. Emilie Serain (Sz). - Ausgeschieden in der Qualifikation: Fanny Smith (Sz).

WC-Stand (11/13): 1. Smith 476. 2. Ophelie David (Fr) 442. 3. Kelsey Serwa (Ka) 401. - Ferner: 6. Müller 284. 15. Serain 209.