Elias Ambühl kann aufatmen

Elias Ambühl muss nach seiner Verletzung bei den X-Games weniger lang aussetzen als ursprünglich befürchtet.

Elias Ambühl mit besorgtem Blick.

Bildlegende: Elias Ambühl Seine Verletzung ist nicht ganz so gravierend wie befürchtet. Keystone

Eine genaue Untersuchung hat bei Elias Ambühl nun folgenden Befund ergeben: Der 24-Jährige verletzte sich am vergangenen Sonntag bei den X-Games in den USA. Er erlitt einen Bruch des Schienbeinkopfs.

Ambühl wird deswegen wochenlang pausieren müssen. Dennoch ist die Botschaft der Ärzte auf eine Art positiv aufzufassen, denn ihm hatte zunächst eine viel längere Pause gedroht. Nach einem ersten Check-up war 12 Monate nach seinem Kreuzbandriss eine erneute Läsion im Knie befürchtet worden, zumal sich das Gelenk instabil anfühlte.

Sogar ein WM-Start ist denkbar

Bei einer MRI-Nachkontrolle in der Schweiz bewahrheitete sich die Erstdiagnose indes nicht. Ob der Bündner die WM Mitte März verpasst, ist seinen Angaben zufolge offen.