Zum Inhalt springen

Erneute Schweizer Festspiele Lenherr und Smith auf dem Podest

  • Jonas Lenherr wird Zweiter, Armin Niederer undankbarer Vierter.
  • Die Westschweizerin Fanny Smith wird Dritte.
  • Smith und Lenherr hatten am Samstag gesiegt.

Gleich 2 Schweizer standen im russischen Sunny Valley im Männer-Final. Jonas Lenherr legte – beflügelt von seinem Triumph am Vortag – einen tollen Start hin. Am Ende musste sich der St. Galler jedoch Kevin Drury geschlagen geben. Der Kanadier und der Ostschweizer tauschten damit im Vergleich zum Vortag, als Lenherr knapp vor Drury über die Ziellinie gefahren war, die Plätze.

Armin Niederer wurde noch vom Slowenen Filip Flisar überholt und landete auf Rang 4. Alex Fiva komplettierte das gute Team-Resultat als Sechster. Da 3 Schweizer im 1. Halbfinal vertreten waren, musste einer über die Klinge springen. Lenherr schob sich in extremis am Deutschen Paul Eckert vorbei in den Final.

Foto des Zielfilms
Legende: Das war knapp Lenherr schafft es auf Kosten von Eckert in den Final. SRF

Smith wieder auf dem Podest

Fanny Smith wusste wie am Samstag zu glänzen. Nach ihrem Sieg am Vortag wurde die Westschweizerin Dritte. Die Schwedin Sandra Näslund feierte ihren 7. Saisonerfolg. Sie stand bereits vor dem Rennen als Siegerin im Gesamtweltcup fest.