Jorinde Müller verpasst den Saisonstart

Skicrosserin Jorinde Müller verpasst den Start zur neuen Weltcup-Saison. Die 21-jährige Walliserin leidet an einer Diskushernie und muss zwei bis drei Monate pausieren.

Jorinde Müller an Olympia in Sotschi.

Bildlegende: Verletzungspause Vorläufig keine Rennen für Jorinde Müller. Keystone

Eine Diskushernie zwingt Skicrosserin Jorinde Müller zu einer zwei- bis dreimonatigen Pause. Der Auftakt in die neue Weltcupsaison erfolgt somit ohne die Junioren-Weltmeisterin des vergangenen Winters.

Video «Skicross: Frauen, Achtelfinal mit Jorinde Müller (sotschi direkt, 21.2.2014)» abspielen

Jorinde Müllers Achtelfinal-Out in Sotschi

2:06 min, aus Sotschi-Clip vom 21.2.2014

«Die Gesundheit steht nun an erster Stelle. Ich werde die nötige Zeit investieren, um wieder ganz gesund zu werden», sagte die Obergomserin, die nun in Magglingen intensive Physiotherapie und ein individuelles Trainingsprogramm absolvieren wird.

Ein Zeitpunkt für ein Comeback Müllers kann zurzeit noch nicht abgeschätzt werden. Die Fahrerin hält es aber für möglich, in dieser Saison noch einige Rennen zu bestreiten.