Sanna Lüdi verletzt sich bei Trainingssturz

Sanna Lüdi hat auf ihrem Weg zurück in den Weltcup einen Rückschlag erlitten. Im Training in Pyeongchang zog sich die Skicrosserin eine Knieverletzung zu.

Sanna Lüdi an den Olympischen Spielen in Sotschi

Bildlegende: Schon wieder im Pech Sanna Lüdi wird die Verletzungsmisere nicht los. Keystone

Beim ersten Training zu den Weltcup-Rennen in Pyeongchang, wo 2018 die Olympischen Winterspiele stattfinden werden, stürzte Lüdi und verletzte sich dabei am linken Knie. Sie reiste für weitere medizinische Abklärungen am Donnerstag zurück in die Schweiz.

Lüdi hatte sich Ende des letzten Winters einen Kreuzband- und einen Meniskusriss zugezogen. Zudem war die Oberaargauerin wegen eines Verstosses gegen die Meldepflicht von Swiss Olympic für ein Jahr gesperrt worden. Die Sperre endete am 10 Januar dieses Jahres.