Faivre gewinnt in Sotschi

Virginie Faivre hat in der Halfpipe von Sotschi ihren zweiten Weltcup-Sieg gefeiert. Ein Jahr vor der Premiere der Disziplin bei den Olympischen Spielen überzeugten neben der 30-jährigen Waadtländerin auch die weiteren Schweizerinnen.

Video «Ski-Freestylerin Faivre gewinnt in Sotschi («sportaktuell»)» abspielen

Ski-Freestylerin Faivre gewinnt in Sotschi («sportaktuell»)

0:18 min, vom 16.2.2013

Die Olympia-Hauptprobe ist aus Sicht von Swiss-Ski voll gelungen: Faivre verwies die beiden Kanadierinnen Rosalinde Groenewoud und Keltie Hansen auf die weiteren Podestplätze und übernahm dank ihrem ersten Weltcupsieg seit 2009 auch die Führung im Gesamtklassement.

Jäger und Ragettli in Top 10

Auch die beiden anderen Schweizerinnen klassierten sich in den Top 10: Mirjam Jäger wurde Fünfte und die erst 19-jährige Nina Ragettli belegte den 8. Platz. Alle drei Schweizerinnen feierten in Russland ihr Saison-Bestresultat.

Bei den Männern siegte der Amerikaner Torin Yater-Wallace. Von den Schweizern schaffte es keiner in den Final.

Resultate Ski-Freestyle Weltcup in Sotschi:

Frauen: 1. Virginie Faivre (Sz) 80,8. 2. Rosalind Groenewoud (Ka) 79,0. 3. Keltie Hansen (Ka) 76,4. 4. Marie Martinod (Fr) 74,4. 5. Mirjam Jäger (Sz) 70,6. 6. Anais Caradeux (Fr) 65,6. - Ferner: 8. Nina Ragettli (Sz) 57,2.

Männer: 1. Torin Yater-Wallace (USA) 93,8. 2. Gus Kenworthy (USA) 90,0. 3. Mike Riddle (Ka) 88,2. 4. Byron Wells (Neus) 84,4. 5. David Wise (USA) 83,0. 6. Tucker Perkins (USA) 78,8. - Ferner: 16. Nils Lauper (Sz) 68,8. 20. Frederick Iliano (Sz) 61,8. 35. Yannic Lerjen (Sz) 42,00.