Skicrosser verpassen das Podest

Das Schweizer Skicross-Nationalteam hat in Grasgehren (De) im Allgäu die Podestplätze verpasst. Nur Armin Niederer erreichte den Final.

Video «Skicross: Weltcup in Grasgehren («sportpanorama»)» abspielen

Weltcup in Grasgehren («sportpanorama»)

1:50 min, vom 3.2.2013

Armin Niederer beendete den Final an letzter Stelle und wurde damit im Klassement als Vierter geführt. Trotzdem verteidigte der Bündner seinen 2. Platz im Weltcup. Weltcup-Leader Alex Fiva klassierte sich auf dem 6. Rang, Peter Stähli (19.) und Conradign Netzer (26.) schieden dagegen schon früh aus. Den Sieg holte sich der Tscheche Tomas Kraus.

Bei den Frauen erreichten 2 Schweizerinnen die Halbfinals - beide scheiterten dort allerdings: Heidi Zacher (5.) und Katrin Müller (6.). Die Weltcup-Führende Fanny Smith musste sich mit Platz 13 begnügen. Platz 1 holte sich die Französin Ophelie David.

Weltcup-Stand Männer (8/13): 1. Alex Fiva 424. 2. Armin Niederer 423. 3. Tomas Kraus 322.

Weltcup-Stand Frauen (8/13): 1. Fanny Smith 416. 2. Ophelie David 371. 3. Kelsey Serwa (Ka) 301. - Ferner: 8. Katrin Müller 238. 16. Emilie Serain 137.