Ammann im Skifliegen auf Platz 19

Der Österreicher Stefan Kraft hat das 1. Skifliegen in Planica in überlegener Manier gewonnen. Simon Ammann klassierte sich im hinteren Mittelfeld.

Simon Ammann fliegt in Planica

Bildlegende: Simon Ammann Der Toggenburger kam in Planica gut ins Fliegen – bei den Landungen war er hingegen weniger im Flow. Imago

Simon Ammann zeigte in Slowenien Flüge auf 231 und 228 Meter. Der Satz im 2. Durchgang war gar die achtbeste Weite aller Teilnehmer im Finaldurchgang. Wie eigentlich immer in dieser Saison musste der vierfache Olympiasieger indes grosse Abzüge bei der Landung hinnehmen. So reichte es dem Toggenburger nur zu Schlussrang 19.

Dank Sprüngen auf 243 und 240,5 Metern feierte der Österreicher Stefan Kraft einen souveränen Sieg. Er setzte sich klar vor den beiden Deutschen Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler durch.

Kraft vor Gesamtsieg

Gleichzeitig steht Kraft unmittelbar vor dem Gewinn des Gesamtweltcups: Vor dem abschliessenden Skifliegen vom Sonntag in Planica liegt Kraft 86 Zähler vor dem Polen Kamil Stoch, der am Freitag Fünfter wurde.

Resultate