Ammann und Deschwanden überstehen Qualifikation souverän

Simon Ammann (10.) und Gregor Deschwanden (17.) haben zum Weltcup-Auftakt in Klingenthal die Qualifikationshürde für das Springen vom Sonntag problemlos genommen. Die Tagesbestweite erzielte der Pole Kamil Stoch.

Simon Ammann überstand die Qualifikation in Klingenthal souverän.

Bildlegende: Keine Probleme Simon Ammann überstand die Qualifikation in Klingenthal souverän. EQ Images

Simon Ammann sprang 133,5 m und belegte Rang 10 unter den 65 Qualifikanten. «Ich habe heute drei gute Sprünge gezeigt, ohne Nervosität. Wo ich im Vergleich zur Konkurrenz stehe, kann ich noch nicht sagen. Aber ich habe mir den Einstieg in den Winter schwieriger vorgestellt», sagte Ammann zum Start in seine 17. Weltcupsaison.

Auch Deschwanden überzeugt

Der Luzerner Gregor Deschwanden flog einen Meter weiter als Ammann, blieb aber in der Endabrechnung sieben Ränge hinter dem Toggenburger, auch weil er etwas mehr Anlauf nahm.

Bereits in toller Form präsentierten sich Kamil Stoch und Gregor Schlierenzauer. Der polnische Weltmeister flog auf die Tagesbestweite von 145 m, Schlierenzauer kam mit weniger Anlauf auf 139 m.

Teamspringen am Samstag

Für die nicht qualifizierten Pascal Kälin (43./120 m) und Marco Grigoli (48./115,5) ist das Wochenende noch nicht beendet. Am Samstag steht ein Teamspringen auf dem Programm.