Ammann verpatzt Hauptprobe

Einen Tag vor dem Sommer-GP in Einsiedeln hat Simon Ammann in Courchevel nicht überzeugen können. Der Toggenburger verpasste den Final-Durchgang. Bester Schweizer war Gregor Deschwanden.

Simon Ammann verzieht das Gesicht.

Bildlegende: Missglückt Simon Ammann kam in Courchevel nicht auf Touren. Keystone

Ammann klassierte sich im 1. Durchgang auf dem 31. Platz. Zum Vorstoss in den Final fehlten dem vierfachen Olympiasieger nur 0,2 Punkte. Mit 122,5 Metern sprang Ammann zwar weiter als viele vor ihm klassierte Konkurrenten, zum Verhängnis wurden ihm aber der hohe Windabzug sowie zweimal 16,5 bei den Haltungsnoten.

Deschwanden in den Top 20

Besser lief es zwei anderen Schweizern. Gregor Deschwanden, der wie Luca Egloff den Cut knapp geschafft hatte, verbesserte sich im zweiten Umgang auf Platz 19. Egloff holte als 24. einige Punkte.

Den Tagessieg sicherte sich Severin Freund (De), der im vergangenen Winter die Szene dominiert hatte.