Deschwanden übersteht auch Quali in Bischofshofen

Gregor Deschwanden wird auch beim letzten Springen der Vierschanzentournee an den Start gehen können. Der 23-Jährige überstand die Qualifikation als 33. Simon Ammann verzichtete einmal mehr auf den Probedurchgang.

Gregor Deschwanden lacht.

Bildlegende: Hat gut Lachen Gregor Deschwanden ist beim Finale der Vierschanzentournee dabei. Keystone

Gregor Deschwanden landete in der Qualifikation für das letzte Springen der Vierschanzentournee in Bischofshofen (Ö) bei 125 Metern. Dies reichte für den 33. Rang. Im K.o.-Duell bekommt es der Innerschweizer mit dem Deutschen Michael Neumayer zu tun.

Simon Ammann verzichtete wie bei den bisherigen 3 Springen auf die Qualifikation. Weil er als Einziger nicht an den Start ging, muss er am Dienstag gegen Quali-Sieger Michael Hayböck aus Österreich antreten. Der Weltcup-Führende dominierte zusammen mit Tournee-Leader Stefan Kraft den Trainingstag.

Überschattet wurde das Springen von einem schweren Sturz des Amerikaners Nicholas Fairall. Der 25-Jährige konnte seinen Flug nach 123,0 m zwar zunächst stehen, verlor unmittelbar nach der Landung aber die Kontrolle und krachte mit voller Wucht kopfüber in den Schnee. Fairall wurde ins Krankenhaus gebracht und offenbar erfolgreich operiert. Dies liess er über seinen Twitter-Account vermelden.

Die wichtigsten K.o.-Duelle

Simon Ammann (Sz) - Michael Hayböck (Ö)
Gregor Deschwanden (Sz) - Michael Neumayer (De)
Aleksander Zniszczol (Pol) - Stefan Kraft (Ö)
Bartlomiej Klusek (Pol) - Anders Jacobsen (No)
Markus Eisenbichler (De)- Severin Freund (De)
Reruhi Shimizu (Jap) - Gregor Schlierenzauer (Ö)

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie das Springen in Bischofshofen am Dienstag ab 16:20 Uhr live auf SRF zwei oder hier im Livestream.