Doppelsieg und Rekord für Schlierenzauer

Gregor Schlierenzauer hat die beiden Skifliegen im tschechischen Harrachov für sich entschieden. Dank den Weltcupsiegen 47 und 48 ist der Österreicher nun alleiniger Rekordhalter. Simon Ammann belegte die Ränge 11 und 6.

Video «Skispringen: Weltcup in Harrachov («sportpanorama»)» abspielen

Weltcup in Harrachov («sportpanorama»)

1:52 min, vom 3.2.2013

Der Sieg von Schlierenzauer im 1. Wettkampf am Sonntagmorgen ist einer für die Geschichtsbücher. Mit seinem 47. Weltcupsieg übernahm der erst 23-Jährige die alleinige Spitzenposition in der ewigen Rangliste, vor dem Finnen Matti Nykänen (46 Siege).

Am Morgen setzte sich Schlierenzauer, der bereits nach dem 1. Sprung in Führung gelegen hatte, 0,3 Punkte vor Robert Kranjec (Sln) durch. Im 2. Wettkampf am Nachmittag, der bereits nach einem Durchgang gewertet wurde, doppelte er mit seinem 48. Weltcupsieg nach und verwies Jan Matura (Tsch) auf den 2. Platz.

Ammann steigert sich am Nachmittag

Simon Ammann, am Morgen nach dem 1. Durchgang noch auf Platz 5 klassiert, fiel nach einem missratenen Versuch im Finaldurchgang noch auf Platz 11 zurück. Am Nachmittag zeigte der vierfache Olympiasieger eine solide Vorstellung und wurde Sechster.

Nach 4 Finalteilnahmen in Folge verpasste Gregor Deschwanden in Harrachov zweimal die Punkteränge. Er klassierte sich lediglich in den Rängen 32 und 40.

Erfolge von Schlierenzauer

  • 48 Weltcupsiege
  • 2 x Einzelweltmeister / 7 x Team-Weltmeister
  • 1 x Team-Olympiasieger
  • 2 x Vierschanzentournee-Sieger