Schlierenzauer macht weiter

Gregor Schlierenzauer plant, seine erfolgreiche Skisprung-Karriere trotz der schweren Knieverletzung fortzusetzen. Dies gab der Österreicher bei einer Pressekonferenz in Innsbruck bekannt.

Gregor Schlierenzauer gibt an einer Medienkonferenz Auskunft.

Bildlegende: Topmotiviert Gregor Schlierenzauer will sich zurückkämpfen. Keystone

Gregor Schlierenzauer hatte sich vor rund zwei Wochen beim Skifahren in Kanada einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen. Nach einer Operation in seiner Heimat nahm der 26-Jährige nun erstmals Stellung zu seinen sportlichen Plänen für die Zukunft.

«  Ich bin sehr motiviert, zurückzukehren. »

Gregor Schlierenzauer

Den genauen Zeitpunkt des Comebacks liess der Skisprung-Weltcup-Rekordsieger offen. Er sei «sehr motiviert, zurückzukehren», so der 53-fache Weltcupsieger, der die abgelaufene Saison wegen Formschwäche bereits Anfang Januar abgebrochen hatte.

«Komplett von der Bühne weg» zu sein, dazu sei er noch nicht bereit, schloss Schlierenzauer einen vorzeitigen Rücktritt aus. Das «Etappenziel» sei nunmehr, das Knie so hinzubekommen, dass er sich das Skispringen wieder hundertprozentig zutraue.