So gewann Peter Prevc mit Schanzenrekord

Der Slowene Peter Prevc gewinnt auch das 2. Springen in Engelberg deutlich. Simon Amman wird 14. Den Wettkampf zum Nachlesen gibts im Ticker.

Prevc freut sich

Bildlegende: Peter Prevc Der Slowene springt in Engelberg allen davon. SRF

Skispringen: Weltcup in Engelberg

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 16 :03

    Ammann macht Sprung nach vorne

    Der Schweizer verbessert sich im 2. Durchgang sensationell vom 29. auf den 14. Platz und freut sich nun auf die Weihnachtspause.

    Wir verabschieden uns an dieser Stelle von Ihnen und danken für das Interesse.

    Video «Skispringen: Engelberg 20.12.2015, Interview Simon Amman nach 2. Durchgang» abspielen

    Versöhnlicher Abschluss

    1:34 min, vom 20.12.2015

  • 15 :59

    PREVC GEWINNT MIT SCHANZENREKORD

    Der Slowene kann noch einen draufsetzen und stellt mit seinem Sprung auf 142 Meter einen neuen Schanzenrekord auf. Peter Prevc gewinnt damit auch das zweite Springen in Engelberg deutlich. Hinter ihm klassieren sich Miachel Hayboeck (Ö) und Kenneth Gangnes (No) auf den Rängen Zwei und Drei.

    Video «Skispringen: Engelberg, 20.12.2015, Peter Prevc, 2. Sprung» abspielen

    Sieges-Satz von Prevc

    1:09 min, vom 20.12.2015

  • 15 :54

    Die Norweger fallen zurück

    Sowohl Forfang wie auch Ganges fallen hinter Hayboeck zurück. Nur noch der Slowene Prevc kann dem Österreicher den Sieg nehmen.

  • 15 :53

    Sturz von Richard Freitag

    Der Deutsche verkantet sich bei der Landung und stürzt. Freitag steht aber schnell wieder auf den eigenen Beinen und scheint mit dem Schrecken davongekommen zu sein.

    Video «Skispringen: Engelberg, 20.12.2015, Sturz Richard Freitag» abspielen

    Freitag stürzt

    1:08 min, vom 20.12.2015

  • 15 :53

    Prevc auf Zwischenrang 2

    Der erst 16-Jährige kann nicht ganz an die Leistung von gestern (2.Rang) anknüpfen. Der Slowene, kann Hayboeck nicht von der Spitze verdrängen. Sein Sprung geht nur auf 128 Meter. Trotzdem reiht sich Domen Prevc auf dem 2. Platz ins Zwischenklassement ein.

  • 15 :50

    Hayboeck noch besser

    Der Österreicher springt nochmals 4 Meter weiter als Freund. Michael Hayboeck übernimmt damit deutlich die Führung.

  • 15 :50

    Weiter Satz von Freund

    Severin Freund zeigt zwar eine unsaubere Landung, sein Flug geht allerdings sehr weit. Mit 131 Metern geht der Deutsche in Führung und greift das Podest an.

  • 15 :44

    Wellinger neu in Front

    Der Deutsche kann trotz starkem Rückenwind die Führung übernehmen. Die besten 10 Springer aus dem ersten Durchgang stehen noch oben. Simon Amman verbessert sich vom 29. mindestens auf den 16. Rang und kann sich gegenüber dem gestrigen Wettkampf steigern.

    Zwischenklassement

    Bildlegende: Ammann springt nach vorne Der Schweizer kann sich um mindestens 13 Plätze verbessern. SRF

  • 15 :40

    Kasai stark

    Der Japaner hatte im 1. Durchgang sehr schwierige Bedingungen und zeigte einen guten Sprung. Auch im Finalsprung gelingt Kasai eine gute Leistung. Er übernimmt die Spitze und setzt sich vor die beiden Österreicher Fettner und Poppinger.

  • 15 :32

    Fettner neuer Leader

    Der Österreicher Manuel Fettner zeigt einen guten zweiten Sprung und löst Amman an der Spitze ab. Fettners Sprung geht auf 132 Meter, 1,5 Meter weiter als derjenige des Schweizers.

  • 15 :30

    Der Schweizer bleibt an der Spitze

    Ammann wird weder vom Tschechen Hlava noch vom Deutschen Wank geschlagen und lässt 3 weitere Springer hinter sich.

  • 15 :26

    Ammann kann sich steigern

    Dem Schweizer gelingt mit seinem letzten Sprung in Engelberg ein versöhnlicher Abschluss. Ammann erreicht 130,5 Meter und macht damit sicherlich ein paar Ränge gut.

    Video «Skispringen: Engelberg, 20.12.2015, Simon Ammann 2. Sprung» abspielen

    Ammans Leistungssteigerung

    0:58 min, vom 20.12.2015

  • 15 :24

    Finaldurchgang eröffnet

    Der Olympia-Sieger Kamil Stoch hat den Finaldurchgang als 30. gerade noch geschafft. Der Pole springt bei seinem 2. Verusch auf 125,5 Meter.

  • 15 :16

    Ammans Zwischenfazit

    Video «Skispringen: Engelberg 20.12.2015, Interview Simon Amman nach 1. Durchgang» abspielen

    Ammann mit flachem Flug

    0:51 min, vom 20.12.2015

  • 15 :10

    Das war der 1. Durchgang

    Peter Prevc hat nach seinem guten ersten Sprung beste Chancen auf den Doppelsieg in Engelberg. Hinter dem Slowenen klassieren sich die beiden Norweger Kenneth Gangnes und Johann Andre Forfang auf den Plätzen zwei und drei. Die nicht allzu grossen Punktabstände lassen im Final-Durchgang noch Verschiebungen zu.

    Der einzige Schweizer, der den Sprung in den 2. Durchgang schafft ist Simon Ammann. Als 29. ist gelingt ihm die Qualifikation allerdings nur knapp. Peier und Deschwanden sind im entscheidenden Durchgang nicht mit dabei.

    Zwischenklassement

    Bildlegende: Peter Prevc führt Der Slowene ist in Engelberg der Mann der Stunde. SRF

  • 15 :04

    Peter Prevc wieder der Beste

    Der Slowene ist erneut nicht zu bezwingen. Prevc landet sicher auf 138,5 Metern. Seine Führung beträgt zwar 6 Punkte, ganz so deutlich wie gestern distanziert er seine Konkurrenz allerdings nicht.

    Video «Skispringen: Engelberg, 20.12.2015, Peter Prevc, 1. Sprung» abspielen

    Prevc überzeugt im 1. Sprung

    1:03 min, vom 20.12.2015

  • 15 :02

    Norwegische Doppelführung

    Kenneth Gangnes springt auf 135 Meter, obwohl der Wind wieder stärker ist. Der Norweger löst seinen Landsmann Forfang von der Spitze ab.

  • 14 :59

    Forfang in der Leaderbox

    Der Norweger führt das Zwischenklassement vor dem Deutschen Freitag und dem Slowenen Prevc an. Freitag hat die Führung aufgrund eines Schnitzers bei der Landung vergeben.

  • 14 :57

    Erster Prevc überzeugt

    Der jüngere der beiden Prevcs-Brüder zeigt einen weiten Flug und landet bei 137 Metern. Damit übernimmt der Slowene deutlich die Führung. Macht es ihm sein Bruder Peter gleich?

    Domen Prevc nach dem Sprung

    Bildlegende: Domen Prevc Der Slowene will seinen 2. Platz von gestern bestätigen. SRF

  • 14 :55

    Kraft übernimmt die Spitze

    Der Anlauf wurde verlängert und die Sprünge gehen nun deutlich weiter. Der Österreicher Kraft kann davon profitieren und segelt auf 133,5 Meter. Das ist die Führung für Kraft.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 20.12.2015, 14:25 Uhr