Stefan Kraft: «Sch... gelaufen»

Stefan Kraft hat beim Weltcup vom Donnerstag in Trondheim mit Glück und Können einen Sturz verhindert. Während seines Flugs im Finaldurchgang löste sich im Schuh die Halterung des Bindungsstabs. Der Tagessieg ging flöten.

Video «Skispringen: Weltcup Trondheim, 2. Sprung Kraft» abspielen

Doppeltes Glück für Stefan Kraft

3:02 min, vom 13.3.2015

Kraft hatte das Springen nach dem 1. Durchgang angeführt. Bei seinem 2. Sprung löste sich beim 21-Jährigen der Clip im Schuh, der den gekrümmten Bindungsstab festhält.

Der Ski hing hinten bloss noch am Sicherheitsband. Kraft konnte einen Sturz gleich zweifach verhindern: Einerseits hielt er sich im Flug im Gleichgewicht, andererseits blieb er auch nach der Landung auf den Beinen.

«Ski um die Ohren gebogen»

Nach dem Wettkampf benutzte er einen Kraft-Ausdruck im doppelten Sinne: «Sch... gelaufen, sag ich mal. Nach dem Tisch dachte ich eigentlich: 'Perfekter Absprung'. Dann hab ich gehört, wie das 'Zapferl' rausgegangen ist. Dann hat's mir den linken Ski um die Ohren gebogen.»

Trotz des Rückfalls auf Rang 9 bleibt Kraft im Kampf um die grosse Kristallkugel im Geschäft. Mit 1397 Zählern ist der Österreicher 3., nun 46 Punkte hinter dem neuen Gesamtführenden Severin Freund (De). Simon Ammann und Gregor Deschwanden hatten nur die Ränge 23 und 25 belegt.