Thomas Morgenstern tritt ab

Der dreifache Olympiasieger Thomas Morgenstern hat seinen Rücktritt erklärt. Nach zwei schweren Stürzen in der vergangenen Saison fehlt dem Österreicher nach eigener Aussage das nötige Vertrauen.

Video «Skispringen: Rücktritt von Thomas Morgenstern («sportaktuell»)» abspielen

Rücktritt von Thomas Morgenstern («sportaktuell»)

0:28 min, vom 26.9.2014

«Ich habe mich entschieden, einen Schlussstrich zu ziehen.» Mit diesen Worten tritt der Österreicher Thomas Morgenstern von der Skisprung-Bühne ab. Für den 27-Jährigen gaben seine zwei schweren Stürze in der letzten Saison den Ausschlag für den Rücktritts-Entscheid. «Das Vertrauen ist nicht wieder zurückgekommen», sagte der Kärntner.

Video «Skispringen: Morgenstern stürzt in Bad Mitterndorf schwer» abspielen

Morgenstern stürzt in Bad Mitterndorf schwer

1:50 min, aus sportaktuell vom 10.1.2014

Morgensterns letzter Sturz ereignete sich am 10. Januar beim Skifliegen in Bad Mitterndorf. Danach lag er mit einer Schädelverletzung und einer Lungenquetschung vier Tage auf der Intensivstation. An den Olympischen Spielen in Sotschi holte er dennoch Silber mit der Mannschaft.

Erfolgreiche Karriere

Der Österreicher kann auf eine äusserst erfolgreiche Karriere zurückschauen. Bei Olympia holte er insgesamt 3 Goldmedaillen (2006 in Turin im Einzel und im Team/2010 in Vancouver im Team). 8-mal wurde Morgenstern zudem Weltmeister (1-mal Einzel, 7-mal Team). 2010/11 triumphierte er an der Vierschanzentournee.