Wind verhindert Skispringen in Willingen

Wegen zu starkem Wind ist das Skispringen im deutschen Willingen abgesagt worden.

Video «Weltcup-Springen in Willingen abgesagt» abspielen

Skispringen in Willingen abgesagt («sportpanorama»)

0:56 min, vom 10.2.2013

Nachdem das Springen wegen zu starkem Wind zuerst mehrmals verschoben wurde, beschloss die Jury um 15:00 Uhr, den Wettkampf abzusagen. «Die Entscheidung war nicht schwer zu treffen. Wir hatten keine Chance», sagte FIS-Renndirektor Walter Hofer.

Ob und wann das Springen nachgeholt wird, ist noch offen.

Weltcup-Debüt abgeblasen

Besonders bitter ist die Absage für die beiden Schweizer Pascal Kälin und Kilian Peier. Beide haben sich in Willingen nämlich zum ersten Mal für ein Weltcup-Springen qualifizieren können. Nach dem Debüt im Teamspringen vom Samstag müssen sie sich also weiterhin auf den ersten Einzel-Start im Weltcup gedulden.