Enttäuschung für Schweizer Boardercrosser

Die Schweizer Boardercrosser haben bei der WM in Stoneham (Ka) nicht in den Kampf um die Spitzenplätze eingreifen können. Tim Watter und Marvin James belegten die Plätze 36 und 47. Auch die Frauen konnten nicht überzeugen.

Auch Marvin James konnte mit dem 47. Platz nicht zufrieden sein.

Bildlegende: Enttäuschend Auch Marvin James konnte mit dem 47. Platz nicht zufrieden sein. Keystone

Weltmeister wurde der Australier Alex Pullin. Er setzte sich vor dem Österreicher Markus Schairer und dem Norweger Stian Sivertzen durch.

Bei den Frauen reihten sich Sandra Gerber und Emilie Aubry auf den Plätzen 19 und 20 ein, Simona Meiler wurde 25. Die Kanadierinnen feierten mit Maelle Ricker und Dominique Malais einen doppelten Heimsieg.