Gian Simmen: Ein Kreis schliesst sich

Vor 15 Jahren an den Olympischen Spielen in Nagano gewann Gian Simmen überraschend die Goldmedaille in der Halfpipe. Nun hat der 35-Jährige in Davos an jenem Ort die Snowboard- Bühne verlassen, wo vor 23 Jahren alles begonnen hatte.

Video «Snowboard: Abschied von Gian Simmen» abspielen

Snowboard: Abschied von Gian Simmen

5:47 min, aus sportpanorama vom 20.1.2013

Gian Simmen bestritt in Davos seinen letzten grossen Wettbewerb. An jenem Ort, wo er vor knapp 23 Jahren, gerademal 13-jährig, das erste Mal an einem Halfpipe-Contest teilgenommen hatte. «Als ich am Morgen zur Pipe hochging, musste ich schon ein Tränchen verdrücken», gestand Simmen und fügte an: «Der Kreis schliesst sich nun.»

Es ist der Abtritt eines Sportlers, der die Snowboard-Szene in der Schweiz und auch international entscheidend mitgeprägt hat. «Für mich ist Gian eine Legende», würdigte beispielsweise Drew Stevenson, Mitbegründer der TTR-Tour, die Leistungen des Schweizers.

Erster Halfpipe-Olympiasieger der Geschichte

Vor 15 Jahren an den Olympischen Spielen in Nagano sprang sich Simmen mit seinen überraschenden Gewinn der Halfpipe-Goldmedaille in die Herzen der Schweizer Sportfans. Er war somit der erste Halfpipe-Olympiasieger des Snowboardsports überhaupt.

Bei seinem letzten grossen Auftritt qualifizierte sich der heute 35-Jährige locker für den Finaldurchgang. «Ich mache niemandem Geschenke», betonte Simmen nach der Qualifikation, «der Rest liegt nun bei den Punkterichtern». Der Bündner wurde in seinem letzten Wettkampf schlussendlich guter 6.

Die grössten Erfolge von Gian Simmen

EventErfolg
Schweizer Meisterschaft Halfpipe 1996Schweizer Meister
Olympische Winterspiele 1998Halfpipe-Gold
ISF-Europameisterschaft 1998Bronze
ISF-Tour 2001Weltmeister
ISF-Tour 2002Weltmeister