Kummer holt WM-Silber im Parallelslalom

Patrizia Kummer hat bei der WM in Stoneham die Silbermedaille im Parallelslalom gewonnen. Die Schweizer Männer gingen leer aus.

Patrizia Kummer gewann die Silbermedaille in Parallelslalom.

Bildlegende: Edelmetall Patrizia Kummer gewann die Silbermedaille in Parallelslalom. EQ IMAGES

Patrizia Kummer musste sich im Parallelslalom nur der Russin Jekaterina Tudigeschewa geschlagen geben, die ihren zweiten Titel nach 2005 feierte. Dritte wurde die Deutsche Amélie Kober.

Kummer, die im Halbfinal die norwegische Titelhalterin Hilde-Katrine Engeli besiegte, gewann ihr zweites WM-Edelmetall. 2009 hatte die 25-jährige Walliserin im koreanischen Gangwon Bronze im Parallel-Riesenslalom geholt.

Schweizer im Viertelfinal out

Eine Enttäuschung setzte es für die Schweizer Männer ab, die nicht in den Kampf um die Podestplätze eingreifen konnten. Simon Schoch, Kaspar Flütschi und Nevin Galmarini scheiterten im Viertelfinal und klassierten sich auf den Plätzen 5, 7 und 8.

Als Weltmeister durfte sich der Slowene Rok Marguc feiern lassen, Silber ging an den Amerikaner Justin Reiter, Bronze an den Italiener Roland Fischnaller.

Resultate