Zum Inhalt springen

Nach Halfpipe-Unfall in Laax Hablützel mit Hirnerschütterung und Rückenschmerzen

Der in Laax schwer gestürzte Snowboarder meldet sich aus dem Spital. Er hofft auf ein baldiges Comeback.

«Bin nach dem üblen Sturz gestern am Laax Open heute im Spital erwacht. Ich war bewusstlos, erlitt eine Hirnerschütterung und habe einen schmerzhaften, blauen Rücken», schreibt David Hablützel auf Instagram.

Baldiges Comeback?

Er sei aber «wirklich dankbar», dass es ihm zurzeit gut gehe, so der 21-jährige Zürcher weiter. «Ich hoffe, bald auf die Slopes zurückzukehren. Zunächst werde ich einige Tage Schlaf und intensive Ruhe geniessen.»

Am Sonntag konnte der Zürcher das Spital verlassen und heimkehren. Hablützel war im 2. Run des Halfpipe-Wettbewerbs auf die Kante der Pipe gestürzt und minutenlang liegengeblieben.

Legende: Video Der schwere Sturz von David Hablützel abspielen. Laufzeit 0:40 Minuten.
Aus sportlive vom 20.01.2018.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von marlene Zelger (Marlene Zelger)
    Uiuiuiui! Das war hart. Zum Glück ist ihm nichts Schlimmeres passiert. Er hätte ja gelähmt bleiben können. ich wünsche ihm gute Besserung und hoffe, dass er keine bleibende Schäden davonträgt. Kopf hoch!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von roger tiefenthaler (rotsch)
    Dass sich die Menschen im Sport " messen" ist schon jahtausende alt. Das was wir aus dem Profisport gemacht haben ist aus gesellschaftlichen Ideologien entstanden. Es geht nicht nur im Sport ums Geld...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von roger tiefenthaler (rotsch)
    Heute bin ich am See spatzieren (2h) gegangen. Dabei habe ich die jogger beobachtet. 2 jungs haben sich wärend dem joggen fröhlich unterhalten. Das hat "gesund" ausgesehen... Eine Mutter v.2 kidds war ebenfalls joggend unterwegs, sah aber gequält und überfordert aus... sport ist sehr individuell.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen