Platz 3 für Ursina Haller zum Saisonabschluss

Beim letzten Halfpipe-Weltcup der Saison hat Ursina Haller den Sprung auf das Podest geschafft: Die 27-jährige Bündnerin sicherte sich in der Sierra Nevada (Sp) den 3. Platz.

Ursina Haller lag nach dem 1. Run bereits auf Rang 3. Dank der besten Leistung aller Teilnehmerinnen im 2. Durchgang konnte sich die Bündnerin zwar punktemässig noch einmal steigern (76,75). Die siegreiche Französin Sophie Rodriguez (82,50) und die zweitplatzierte Chinesin Jiayu Liu (78,00) konnte sie aber nicht mehr abfangen.

Freude bei Haller

Trotzdem gelang der Vize-Weltmeisterin von 2011 mit dem 3. Platz ihr bestes Resultat in diesem Winter. «Diese Saison war für mich eher eine Trainingssaison im Hinblick auf Sotschi 2014», erklärt Haller. «Aber es hat mich sehr gefreut, noch einen Weltcup in Europa zu bestreiten und die Saison auf dem Podest zu beenden.»

Ausrufezeichen von Hablützel

Auch bei den Männern gab es eine Schweizer Erfolgsmeldung zu verzeichnen: David Hablützel sprang in Spanien auf den hervorragenden 5. Platz. Dies bedeutet für den erst 16-jährigen Zürcher das beste Weltcupresultat in seiner noch jungen Karriere. Den Sieg holte sich Janne Korpi aus Finnland.

Hablützel erfüllte damit als 3. Schweizer nach Iouri Podlatchikov und Christian Haller die Olympia-B-Limite und hat Kurs in Richtung Sotschi aufgenommen.