Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Snowboard-Elite in Laax Nutzen die Schweizer den Heimvorteil?

Ab Mittwoch kämpfen die Snowboarder an den Laax Open in der Halfpipe und im Slopestyle um Spitzenplätze.

Iouri Podladtchikov.
Legende: Gibt in Laax sein Comeback Iouri Podladtchikov. Keystone

Das Highlight an den Laax Open bilden die Wettkämpfe in der Halfpipe. Bei den Männern haben die Gastgeber gleich mehrere Trümpfe. Das Ziel ist klar: Nachdem die letztjährige Austragung ohne Spitzenplätze geendet hatte, soll nun die Rückkehr zum Erfolg gelingen.

Der letzte Schweizer Sieg in der beeindruckenden Pipe auf dem Crap Sogn Gion ging 2018 auf das Konto von Iouri Podladtchikov. Der Zürcher gibt nach seinem im Februar 2019 erlittenen Achillessehnenriss sein Comeback. Die Klassierung dürfte für ihn nicht erste Priorität haben.

Video
Podladtchikov über seine Ziele in Laax
Aus Sport-Clip vom 09.01.2020.
abspielen

James der grosse Favorit

Die Hoffnungen ruhen deshalb auf Pat Burgener, Jan Scherrer und David Hablützel. Bei den bisherigen zwei FIS-Wettbewerben diesen Winter verpasste das Trio allerdings den Sprung auf das Podest. Burgener, Scherrer und Hablützel klassierten sich aber sowohl in Copper Mountain als auch in Secret Garden jeweils in den Top 8.

Der grosse Favorit heisst aber Scotty James. Der Australier, der im Vorjahr in Laax triumphiert hatte, entschied die beiden Wettkämpfe diese Saison für sich.

Video
Archiv: Scotty James gewinnt 2019 in Laax
Aus Sport-Clip vom 19.01.2019.
abspielen

Rohrer einzige Schweizerin

Auch bei den Frauen ist mit der Amerikanerin Chloe Kim die Vorjahressiegerin die grosse Favoritin. Als einzige Schweizerin ist Verena Rohrer am Start. Die Obwaldnerin startete mit einem 11. Platz in die FIS-Saison. Kurz vor Weihnachten überzeugte sie in Secret Garden mit Rang 5. In Laax strebt Rohrer im Vergleich zum Vorjahr, als sie Achte wurde, eine Steigerung an.

Slopestyle: Candrian in Quali stark

Im Slopestyle durften sich die Fans im Vorjahr in Laax über drei Schweizer Podestplätze freuen. Bei den Männern wurde Moritz Thönen Dritter. Der Berner zählt neben Jonas Bösiger und Nicolas Huber auch dieses Jahr zu den Hoffnungsträgern. Das Trio überstand die Qualifikation vom Dienstag.

Bei den Frauen belegten Celia Petrig und Sina Candrian 2019 die Ränge 2 und 3. Mit einem 3. Platz in der Qualifikation zeigte die einheimische Candrian, dass auch heuer mit ihr zu rechnen sein wird. Petrig verpasste den Final.

Die Laax Open bei SRF

WannZeitWasWelcher Kanal
Freitag, 17. Januar
11:50 Uhr
SlopestyleSRF zwei & Sport App
Samstag, 18. Januar
17:25 Uhr
HalfpipeSRF zwei & Sport App

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 09.01.2020, 22:15 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen