So qualifizierte sich Australien für den Final

Im zweiten Halbfinal gewinnt Australien gegen Argentinien 29:15. Hier im Ticker können Sie den Spielverlauf nachlesen.

Der Australier mit dem Try nach nur 68 Sekunden.

Bildlegende: Rob Simmons Der Australier mit dem Try nach nur 68 Sekunden. Keystone

Rugby: WM-Halbfinal Argentinien-Australien 15:29

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 19 :09

    Der Final: Neuseeland gegen Australien

    Die «Wallabies» gewinnen verdient gegen die «Pumas». Grosser Mann des Spiels ist Ashley-Cooper. Er kann gleich 3 Tries verbuchen. Argentinien kämpft vergeblich, einen Try gelingt ihnen bis zum Schluss nicht. Somit kommt es in einer Woche zum grossen Finale gegen die «All Blacks».

  • 18 :54

    Schlusspfiff (80.)

    Das Spiel ist vorbei. Australien gewinnt mit 29:15 gegen Argentinien und steht im Final.

  • 18 :51

    Argentinien gibt sich noch nicht geschlagen (78.)

    Die «Pumas» wollen unbedingt noch diesen einen Try schaffen. Sie spielen weiter nach vorne.

  • 18 :46

    TRY FÜR AUSTRALIEN (72.)

    Das ist die Vorentscheidung. Wieder ist es Ashley-Cooper, der den Try für sein Team buchen kann. Aber ein Grossteil des Try ist der Verdienst von Mitchell. Er läuft quer über das Feld, bevor er zu Ashley-Cooper rüber passt.

    Foley erhöht Folge auf 29:15.

  • 18 :43

    Die Kräfte schwinden bei den «Pumas» (70.)

    Argentinien versucht weiterhin alles, doch es schleichen sich im Angriff immer mehr Fehler ein. Mit vielen Ballverlusten, oft im ungünstigsten Moment, machen sie sich das Leben selber schwer.

  • 18 :35

    Argentinien drückt auf den Try (64.)

    Jetzt ist die Defensive der Australier gefordert. Die «Pumas» geben noch mal richtig Gas. Amorosino sorgt kurz mit einem herrlichen Lauf für Verwirrung. Dann kriegen die «Wallabies» die Situation aber wieder unter Kontrolle.

  • 18 :31

    Foley scheitert mit einem Dropkick (61.)

    Die Zehn der Australier versucht es mit dem Kick aus dem Spiel. Er verfehlt sein Ziel aber deutlich. Weiterhin keine überzeugende Vorstellung von ihm.

  • 18 :30

    Argentinien braucht einen Try (60.)

    Nur mit Strafkicks werden die «Wallabies» heute nicht aufzuhalten sein.

  • 18 :22

    15:22 - Argentinien hält den Anschluss (55.)

    Sanchez bucht per Strafkick 3 Punkte. Somit sind die «Pumas» nur noch ein Try und eine Erhöhung im Hintertreffen.

  • 18 :14

    Foley stellt 10-Punkte-Führung wieder her (48.)

    Die Zehn der «Wallabies» bucht die nächsten 3 Punkte für sein Team. Somit stehts 22:12.

  • 18 :12

    Sanchez bringt sein Team näher heran (44.)

    Die Zehn der Argentinier lässt weiter keinen Strafkick aus. Er nutzt jede Möglichkeit, den Rückstand zu verkürzen. Noch liegen die «Pumas» 12:19 hinten.

  • 18 :08

    Australien vergibt Strafkick (43.)

    Foley macht nicht den sichersten Eindruck in diesem Spiel. Er vergibt bereits seinen zweiten Kick und lässt die Möglichkeit aus, die Führung auszubauen.

  • 18 :06

    Es geht weiter (40.)

    Wer schafft den Einzug in den Final?

  • 18 :05

    «Die Hand Gottes»

    Maradona glaubt noch an sein Team und unterstützt die «Pumas» lautstark. Drehen sie das Spiel in der zweiten Hälfte?

  • 17 :54

    Australien führt zur Pause - Noch ist alles möglich

    Die «Wallabies» legten los wie die Feuerwehr und konnten früh 2 Tries verbuchen. In Folge fand Argentinien mit einer kämpferischen Leistung und 3 verwerteten Strafkicks zurück in die Partie. Später liess Australien einen weiteren Try folgen und führt zur Hälfte verdient mit 19:9. Das ist eine Führung, die die «Pumas» mit einer starken zweiten Hälfte durchaus nochmal drehen können.

  • 17 :51

    Halbzeit (40.)

    Beim Stand 19:9 für Australien geht es in die Pause.

  • 17 :49

    Schöner Angriff der «Pumas» (40.)

    Kurz vor der Halbzeit kommt Argentinien einem Try sehr nahe. Bosch kann zwischen 2 Gegner hindurch laufen und deutlich an Raum gewinnen. Weil sein Pass nicht ankommt, bleibt vorerst alles beim Alten.

  • 17 :45

    Argentinien hält Anschluss (37.)

    Sanchez verwertet auch seinen dritten Strafkick. Die Zehn von Argentinien bringt sein Team auf 9:19 heran.

  • 17 :40

    TRY FÜR AUSTRALIEN (32.)

    Ashley-Cooper wird links mit einem 15-Meter-Pass frei angespielt und kann zu seinem nächsten Try eintauchen. Die Erhöhung verzieht Foley klar. Australien führt mit 19:6.

  • 17 :39

    Der «Pumas»-Captain muss vom Feld

    Bitter für Argentinien. Creevy kann nicht mehr weiter machen. Er ging verletzt in die Partie und kann nicht mehr. Für ihn kommt Montoya ins Spiel.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 24.10.2015, 22:35 Uhr