Sportmix: 7. Gigathlon-Triumph für Brenn

Nina Brenn und Gabriel Lombriser heissen die Gewinner des Gigathlon 2017. Im deutschen Roth verpasste Daniela Ryf die Weltbestzeit im Triathlon. Und: Weitere News des Tages.

Video «Lombriser und Brenn gewinnen den Gigathlon in Zürich» abspielen

Lombriser und Brenn gewinnen den Gigathlon in Zürich

0:31 min, aus sportpanorama vom 9.7.2017

  • Gigathlon: Nina Brenn zum Siebten, Gabriel Lombriser zum Ersten
  • Keine Weltbestzeit: Daniela Ryf siegt dennoch in Roth
  • Rekordvertrag: James Harden unterschreibt einen 170-Millionen-Dollar-Vertrag
  • Podestplatz: Martin Fuchs wird in Portugal Dritter
  • Mehr Russen unter neutraler Flagge

Die Gewinner des Gigathlons 2017 heissen Gabriel Lombriser und Nina Brenn. Beide hatten bereits nach dem ersten der zwei Tage in Führung gelegen und setzten sich in den Einzelkategorien des Multisport-Events rund um Zürich überlegen durch. Für Lombriser war es der 1. Gigathlon-Triumph. Brenn siegte bereits zum 7. Mal.

Die Schweizer Langdistanz-Triathletin Daniela Ryf hat zum 2. Mal nach 2016 den Ironman im deutschen Roth gewonnen. In 8:40:03 Stunden verpasste sie die Weltbestzeit der Britin Chrissie Wellington (8:18:13) aus dem Jahr 2011 jedoch deutlich.

Video «Ryf dominiert die Challenge Roth» abspielen

Ryf dominiert die Challenge Roth

1:03 min, aus sportpanorama vom 9.7.2017

James Harden und die Houston Rockets haben sich auf einen neuen Vertrag geeinigt. Medienberichten zufolge soll der neue, ab 2019 gültige Vierjahresvertrag mit 170 Millionen Dollar (164 Mio. Franken) dotiert sein und dem Teamkollegen des Schweizers Clint Capela damit 42 Millionen Dollar pro Jahr einbringen. Mehr hat in der Geschichte der NBA noch keiner verdient.

Martin Fuchs ist beim Grand Prix der Global Champions Tour in Cascais (Por) auf den 3. Platz geritten. Der Zürcher mit Clooney wurde im Stechen nur von der Israelin Danielle Goldstein mit Lilliemary und dem Niederländer Maikel van der Vleuten mit Arera geschlagen.

Der Leichtathletik-Weltverband hat 16 weiteren russischen Athleten trotz genereller Dopingsperre ihres Verbandes eine Startbewilligung unter neutraler Flagge erteilt. Damit kann auch der Weitsprung-Weltmeister Alexander Menkow bei Erfüllung der internationalen Normen im August bei der WM in London teilnehmen.

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 9.7.17, 18:15 Uhr