Sportmix: Neff muss auf Kanada verzichten

Jolanda Neff muss noch die Folgen ihres Sturzes auskurieren und wird deshalb beim Weltcup-Rennen in Kanada nicht am Start stehen. Keine Sorgen plagen die Schweizer Schützen. Im Gegenteil: Sie gewannen die nächste EM-Medaille.

Jolanda Neff mit Velohelm.

Bildlegende: Jolanda Neff Die Ostschweizerin muss passen. Keystone

Jolanda Neff wird das Cross-Country-Weltcuprennen vom Sonntag im kanadischen Mont Sainte-Anne auslassen. Dies gab die Schweizer Meisterin via Instagram bekannt. Neff war am Donnerstag vor der EM in Italien im Training auf der Strecke gestürzt und verletzte sich an Schulter und Hüfte. Ein Bruch wurde nicht festgestellt, so dass Neff gleichwohl an den EM-Start ging, aber in der 2. Runde aufgab. Nun gibt sie der Erholung den Vorrang.

Neff gibt Forfait für Kanada

No Canadian World Cup for me. Shifting towards next goals

Ein Beitrag geteilt von Jolanda Neff (@jolandaneff) am

Im 300-m-Liegendmatch hatte es den Schweizer Männern nicht zu einer EM-Medaille gereicht. Das Verpasste holten Jan Lochbihler, Gilles Dufaux und Andrea Rossi tags darauf in Baku nach. Kein Vorbeikommen gab es jedoch an den Franzosen. Diese siegten überlegen mit 11 Punkten Vorsprung. Platz 3 sicherte sich Österreich. In der Einzelwertung blieben die Schweizer ohne Medaille.