Zum Inhalt springen

Sports Awards Behindertensportler des Jahres: Hug, Kunz oder Schär?

Die Leichtathleten Manuela Schär und Marcel Hug sowie Skifahrer Christoph Kunz sind als Behindertensportler des Jahres nominiert worden.

Leichtathletik, Marcel Hug

Marcel Hug
Legende: Keystone

Marcel Hug hat 2017 seine Stellung als stärkster Rollstuhl-Leichtathlet der Welt bestätigt. An den Weltmeisterschaften in London räumte der 31-jährige Thurgauer gleich drei Goldmedaillen ab – über 800, 1500 und 5000 Meter. Zudem gewann Hug die Marathons in Boston, Seoul, Berlin und Chicago, was ihm zum zweiten Mal in Folge zum Gesamtsieg in der «World Marathon Major Series», dem Zusammenschluss der grossen Städtemarathons, reichte. Als Krönung verbesserte er im Frühling auch noch seinen eigenen Weltrekord über 10’000 Meter.

Ski alpin, Christoph Kunz

Christoph Kunz
Legende: EQ Images

An den Paralympics 2010 (in der Abfahrt) und 2014 (Riesenslalom) jubelte Christoph Kunz bereits zweimal über eine Goldmedaille. Nun winkte der Berner Oberländer erstmals auch an einer Para-Weltmeisterschaft zuoberst vom Podest. In Tarvisio gewann der 35-Jährige aus Frutigen in der Kategorie Sitzend Gold im Super-G.

Leichtathletik, Manuela Schär

Manuela Schär
Legende: Keystone

Manuela Schär ist die mit Abstand beste Rollstuhl-Leichtathletin des Landes. Insbesondere über die langen Distanzen dominiert die 33-jährige Luzernerin derzeit zusammen mit der Amerikanerin Tatyana McFadden die Szene. Schär gewann im April innerhalb einer Woche die Marathons in Boston und London jeweils mit Streckenrekord und siegte im Herbst auch in Berlin. Von der WM in London brachte Schär eine Silbermedaille über 800 Meter nach Hause.

TV-Hinweis:

Die grosse Sports-Awards-Gala findet am Sonntag, 10. Dezember, in den SRF-Studios in Zürich statt und ist ab 20:10 Uhr auf SRF 1 zu sehen. Moderation: Sandra Studer und Rainer M. Salzgeber.