Zum Inhalt springen

Sports Awards Fabian Bösch: Senkrechtstarter im Slopestyle-Parcours

Schon als 17-Jähriger hat Slopestyle-Spezialist Fabian Bösch an der WM die höchsten Weihen erreicht. Der «Goldjunge» verdiente sich damit die Nomination zum «Newcomer des Jahres» bei den «Sports Awards» am 13. Dezember.

Legende: Video Fabian Bösch im Porträt abspielen. Laufzeit 2:57 Minuten.
Aus sportaktuell vom 03.12.2015.

Ursprünglich hatte Fabian Bösch als hoch talentierter Skirennfahrer gegolten. Doch dann wechselte das Mitglied des SC Engelberg ins Lager der Freestyler – und dort ging sein Stern rasant auf. Er eroberte auf zwei Latten die Slopestyle-Strecken im Nu.

Ein Einstand nach Mass

Im Februar 2013 debütierte Bösch in Silvaplana im Weltcup – und katapultierte sich als Dritter aufs Podest. Mit 16 konnte der gebürtige Aargauer in Sotschi Olympialuft schnuppern. Dort musste der «aufstrebende Wilde» einsehen, dass auch für ihn die Bäume nicht in den Himmel wachsen, er wurde 23.

An der WM hatte Bösch diese Enttäuschung längst verdaut und setzte in Kreischberg zum Coup an. Er setzte sich als erster Europäer in dieser jungen Disziplin die Krone auf.

Ein Stück Geschichte

Mit Gold sorgte Bösch auch für ein Schweizer Novum. Bei keiner der 14 vorangegangenen Freestyle-Weltmeisterschaften hatte je ein männlicher Vertreter von Swiss-Ski den Titel abräumen können.

Legende: Video Fabian Bösch: WM-Triumph nach emotionalem Wechselbad abspielen. Laufzeit 3:31 Minuten.
Aus sportaktuell vom 21.01.2015.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Die grosse Gala der «Credit Suisse Sports Awards» steigt am Sonntag, 13. Dezember. Ab 20:05 Uhr können Sie auf SRF 1 live dabei sein.