Zum Inhalt springen

Sports Awards Wer wird «Newcomer des Jahres»?

Wasserspringerin Michelle Heimberg, Leichtathletin Géraldine Ruckstuhl und Eishockeyspieler Nico Hischier: Eine oder einer aus diesem Trio wird an den «Sports Awards» vom 10. Dezember zum «Newcomer des Jahres» erkoren.

Legende: Video Wer wird Newcomer des Jahres? abspielen. Laufzeit 0:39 Minuten.
Aus sportflash vom 15.11.2017.

Wer macht bei den «Sports Awards» in der Newcomer-Kategorie das Rennen? Nominiert sind:

  • Michelle Heimberg (17), die an der Elite-EM in Kiew als erste Schweizerin eine Medaille (Silber) im Wasserspringen gewinnen konnte.
  • Géraldine Ruckstuhl (19), die im Siebenkampf einen neuen Schweizer Rekord aufstellte, an der U20-EM Silber gewann und sich an der Elite-WM in London auf Platz 11 klassierte.
  • Nico Hischier (18), der erste Schweizer Nummer-1-Pick am NHL-Draft, der sich nun bereits in der NHL bei den New Jersey Devils behauptet.

Abstimmung ist abgeschlossen

Der «Newcomer des Jahres» 2017 wird von den Schweizer Sportfans gemeinsam mit den hiesigen Sportmedien und Spitzensportlern bestimmt. Die Ergebnisse (Medien, Spitzensportler, sportinteressierte Öffentlichkeit) zählen zu je einem Drittel.

Bis zum 5. Dezember konnten Sie Ihrem Favoriten auf www.sports-awards.ch Ihre Stimme geben. Nun ist das Voting abgeschlossen. Wer hat wohl das Rennen gemacht?

Die Auflösung live auf SRF 1

Geehrt wird der Titelträger und damit Nachfolger von Schwinger Armon Orlik am 10. Dezember live in der grossen Sportgala «Sports Awards».

Programm-Hinweis

Die grosse Gala «Credit Suisse Sports Awards» können Sie am Sonntag, 10. Dezember, ab 20:10 Uhr, live auf SRF 1 oder hier im Stream mitverfolgen. Moderiert wird die Sendung von Rainer Maria Salzgeber und Sandra Studer.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.