Stankovic schiesst Schweiz zum Gruppensieg

Die Schweizer gewinnen das Spitzenspiel gegen Senegal mit 7:6 nach Penaltyschiessen und beenden die WM-Gruppenphase auf Rang 1.

Video «Schweiz gewinnt Beachsoccer-Krimi gegen Senegal» abspielen

Schweiz gewinnt Beachsoccer-Krimi gegen Senegal

4:27 min, vom 2.5.2017

Was für ein Auftritt der Schweizer Beachsoccer-Nati auf den Bahamas! Das Team von Angelo Schirinzi entschied einen wahren Krimi gegen Senegal im Penaltyschiessen für sich und holte damit den 1. Rang in der Gruppe A.

Grosse Figur beim 7:6-Erfolg gegen den Afrikameister war Dejan Stankovic. Der Routinier steuerte in der regulären Spielzeit 3 Treffer bei. Im Elfmeterschiessen verwandelte der 31-Jährige den entscheidenden Versuch zum Sieg. Zuvor hatte Torhüter Manuel Bruder den Schuss von Mamour Diagne spektakulär pariert.

Video «Fallrückzieher in Vollendung: Stankovic in Aktion» abspielen

Fallrückzieher in Vollendung: Stankovic in Aktion

0:18 min, vom 2.5.2017

Sekunden-Krimi in Nassau

Dass die Partie überhaupt ins Penaltyschiessen ging, war indes Sandro Spaccarotella zu verdanken, der 19 Sekunden vor Ablauf der Verlängerung einnetzte.

Der gelb-vorbelastete Goalgetter Noel Ott wurde geschont.

Gegen den Iran im Viertelfinal

In den Viertelfinals trifft die Nati in der Nacht auf Freitag ab 02:00 Uhr auf den Iran, den Zweitplatzierten der Gruppe B. Die Perser rangieren in der Weltrangliste momentan direkt vor der Schweiz auf Platz 5.