Steingruber und Yusof räumen ab

Giulia Steingruber war an den Schweizer Meisterschaften der Kunstturner einmal mehr das Mass aller Dinge. Neben dem Titel im Mehrkampf gewann die Gossauerin in den Gerätefinals dreimal Gold und einmal Silber. Bei den Männern sicherte sich Eddy Yusof drei Goldmedaillen.

Video «Kunstturnen: Schweizermeisterschaft in Widen, Gerätefinals» abspielen

Schweizermeisterschaft in Widen, Gerätefinals

4:04 min, aus sportpanorama vom 31.8.2014

Der totale Triumph blieb Steingruber im Gegensatz zu 2011 und 2013 diesmal zwar verwehrt. Am Balken konnte sie nach einem Sturz ihren Titel nicht verteidigen und musste hinter Ilaria Käslin mit Rang 2 Vorlieb nehmen.

Am Sprung, am Stufenbarren und am Boden blieb die zweifache Sprung-Europameisterin jedoch unangefochten und durfte nach dem Gewinn des Mehrkampf-Titels am Samstag über 3 weitere Goldmedaillen jubeln.

Erleichterung bei Yusof

Bei den Männern sicherte sich Eddy Yusof dreimal Gold. Der 19-jährige Bülacher holte sich am Boden und am Barren seine ersten Titel an Einzelgeräten. Er sei erleichtert, dass alles so gut aufgegangen sei, nachdem er eine Woche zuvor am internen Selektionswettkampf für die WM nicht überzeugen konnte, erklärte Yusof. Bereits am Samstag hatte er sich mit 1.5 Punkten Vorsprung den Mehrkampftitel gesichert.

Am Pauschenpferd und am Reck rehabilitierte sich Oliver Hegi für einen völlig verpatzten Mehrkampf und sicherte sich zweimal Gold.

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 24.8.2014, 18:15 Uhr