Super-Bowl-Helden frenetisch gefeiert

Die Denver Broncos sind nach ihrem Triumph beim 50. Super Bowl in ihrer Heimatstadt begeistert gefeiert worden. Auf insgesamt 22 Feuerwehrwagen rollten die Broncos stundenlang durch Denvers Strassen.

Video «Die Denver Broncos lassen sich nach dem Super-Bowl-Triumph von den Fans feiern» abspielen

Bronocs-Triumphzug durch Denver

0:59 min, vom 10.2.2016

Mehr als eine Million Menschen säumten die Strassen Denvers und bejubelten den NFL-Champion. An der Spitze der Parade fuhren Peyton Manning, mit 39 Jahren der älteste Meister-Quarterback in der Geschichte der NFL, und Linebacker Von Miller, der zum MVP des Finals gewählt worden war.

«  Jeder hat seinen Teil dazu beigetragen. »

Peyton Manning
Quarterback

«Es war definitiv eine Team-Saison. Jeder hat seinen Teil zum Erfolg beigetragen», sagte Manning: «Keine Frage – die Defensive ist vorneweg gegangen. Aber auch die Offensive hat ihren Part übernommen. Alle 53 Spieler in unserem Kader haben geholfen, den Super Bowl zu gewinnen.»

Hört Manning auf?

Zu seiner persönlichen Zukunft äusserte sich Manning nicht. Es gilt jedoch als wahrscheinlich, dass er seine Karriere beenden wird. Denvers General Manager John Elway betonte, der Klub werde Manning genügend Zeit für die Entscheidung geben.

Die Broncos hatten den 50. Super Bowl im kalifornischen Santa Clara gegen die favorisierten Carolina Panthers mit 24:10 gewonnen.