Zum Inhalt springen

Triathlon Quer durch Wasser, Wind und Wechselzonen

Natascha Badmann hat den Ironman Hawaii sechsmal gewonnen. Heute nimmt sie uns auf die Strecke mit und spricht über spezielle Momente.

Legende: Video Mit Natascha Badmann auf der Ironman-Strecke abspielen. Laufzeit 1:53 Minuten.
Vom 14.10.2017.

Natascha Badmann hat den Ironman Hawaii zwischen 1996 und 2016 mitgeprägt – mit 6 Triumphen ist die heute 50-Jährige Schweizer Rekordsiegerin. Sie nimmt uns mit auf die Ironman-Strecke – zu sehen im Video oben.

Ausserdem hat sie mit uns über folgende Themen gesprochen:

Angst:

Ich hatte als Schweizerin immer Angst, im Dunkeln schwimmen gehen, ich will ja kein Haifischfutter werden.

Orientierung:

Nach der Hälfte der Schwimmstrecke steht ein Segelboot, aber im Wasser sieht man das kaum. Deshalb habe ich mich immer an den Bergen orientiert.

Herzklopfen:

Auf dem Rückweg der Radstrecke kann es ganz starke Seitenböen geben. Wenn man mit hohem Tempo kommt, gibt das ‹Herzpöpperle›.

Kraftorte:

Wenn man die Kraft der Natur aufnehmen kann, ist das Energy Lab ein spezieller Punkt. Ich hatte immer das Gefühl, ich kann fliegen oder singen.

Geschenke:

Wenn man unten auf dem Ali Drive ist, läuft es von alleine. Die letzten 400 Meter sind das Geschenk.

Weitere Infos zum Ironman Hawaii (ab 18:25 Uhr im unkommentierten Livestream auf srf.ch/sport und in der Sport App) gibt es hier.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.