Rang 6 für Jolanda Annen

Jolanda Annen hat an der Triathlon-EM in Kitzbühel als beste Schweizerin den 6. Rang belegt. Zu Bronze fehlten ihr 16 Sekunden.

Jolanda Annen erreicht das Ziel in Kitzbühel.

Bildlegende: Rang 6 Jolanda Annen erreicht das Ziel in Kitzbühel. EQ Images

Die 24-jährige Jolanda Annen erreichte zwar die von Nationaltrainer Steffen Grosse geforderte Top-6-Klassierung. Gleichzeitig verpasste die Urnerin aber die möglich gewesene Bronzemedaille um 16 Sekunden.

Mit der Zeit von 1:58:47 Stunden büsste Annen nach 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen 57 Sekunden auf Siegerin Jessica Learmonth aus Grossbritannien ein, die ihren ersten EM-Titel gewann. Landsfrau Sophie Coldwell holte mit 15 Sekunden Rückstand Silber. Alice Betto aus Italien verlor als Bronze-Gewinnerin 41 Sekunden auf die Siegerin.

Viel Zeit auf Radstrecke verloren

Annen, die vor zwei Wochen in Cagliari einen Weltcup-Triathlon (zweithöchste Stufe nach WM-Serie) gewann, erreichte im abschliessenden 10-km-Lauf die viertbeste Laufzeit. Ebenfalls innerhalb der Top Ten beendete sie das Schwimmen. Doch auf der 40-km-Velostrecke mit erlaubtem Windschattenfahren verzeichnete Annen nur eine durchschnittliche Leistung (15. Zeit). 105 Sekunden büsste sie auf Bronze-Gewinnerin Betto ein.