Ryf und Steffen als Schweizer Trümpfe an Ironman-WM

Daniela Ryf und Caroline Steffen sind die beiden aussichtsreichsten Schweizer Teilnehmer am berühmtesten Triathlon der Welt, der in der Nacht auf Sonntag Schweizer Zeit auf Hawaii über die Bühne geht.

Daniela Ryf breitet beim Zieleinlauf ihre Arme aus.

Bildlegende: Sternstunde auf Hawaii? Daniela Ryf könnte an der Ironman-WM eine bislang grandiose Saison krönen. Imago

Daniela Ryf ist in diesem Jahr in 9 Triathlons noch unbesiegt, darunter in 2 Ironman-Wettkämpfen sowie der EM und WM über die halbe Ironman-Distanz. Die 27-jährige Solothurnerin landete ihren letzten Coup mit dem Gewinn des 70.3-Ironman-WM-Titels in Mont-Tremblant (Ka) vor 5 Wochen.

Auf Hawaii wird Ryf erstmals an der Startlinie stehen. Trotz mangelnder Erfahrung gehört sie zu den Mitfavoritinnen.

Steffen mit geglückter Generalprobe

Caroline Steffen war schon je zweimal Zweite und Fünfte auf Big Island und imponierte bei ihrer Generalprobe vor 4 Wochen mit einer starken Laufzeit bei ihrem Sieg am 70.3-Ironman in ihrer Wahlheimat Mooloolaba (Au). Davor hat die 36-Jährige in diesem Jahr im März den Ironman Melbourne (Au) gewonnen.

Die sechsfache Ironman-Weltmeisterin Natascha Badmann (47) sowie Simone Brändli (34) und Ronnie Schildknecht (35) sind die weiteren qualifizierten Schweizer im Elite-Feld. Ihnen werden nur Aussenseiter-Chancen eingeräumt.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Im Rahmen der Sendung «sportpanorama» am Sonntag um 18:15 Uhr auf SRF zwei berichten wir ausführlich über die Ironman-WM auf Hawaii.