So verteidigte Ryf ihren Ironman-Weltmeistertitel

Eine überragende Daniela Ryf hat an der Ironman-WM in Hawaii ihren 2. Titel gewonnen. Die Schweizerin lief in 8:46:46 Stunden gar Streckenrekord. Hier im Ticker gibt es den Rennverlauf zum Nachlesen.

Die Schweizerin zieht auf dem Rad an zwei Männern vorbei.

Bildlegende: Ryf-Express Die Schweizerin zieht an zwei Männern vorbei. Keystone

Ironman Hawaii 2016

  • Top 3 Männer:
  1. Jan Frodeno (De) 8:06:30
  2. Sebastian Kienle (De) + 3:33
  3. Patrick Lange (De) +4:45
  • Top 3 Frauen:
  1. Daniela Ryf (Sz) 8:46:46
  2. Mirinda Carfrae (Aus) +23:44
  3. Heather Jackson (USA) + 24:47
Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 3 :56

    Das war's vom Ironman Hawaii

    Falls sie noch die Resultate der Schweizer Männer und Natascha Badmann suchen, finden sie diese hier. Vom Liveticker war es das für heute. Wir verabschieden uns und wünschen eine gute Nacht.

  • 3 :42

    Carfrae wird Zweite

    Die dreifache Ironman-Hawaii-Siegerin muss sich heute mit Rang 2 zufrieden geben. Jackson (USA) darf sich über Platz 3 freuen.

  • 3 :27

    Nur 32 Männer schneller als Ryf

  • 3 :26

    Bachmanns Nachfolgerin

    «Fun Fact» zu Ryfs Triumph: Sie ist nach Natascha Badmann, die sich noch auf der Laufstrecke befindet, die erste Europäerin, die den Ironman-Titel auf Hawaii verteidigen kann.

  • 3 :24

    «Das beste Rennen meines Lebens»

    Die völlig überwältigte Ryf direkt nach dem Rennen: «Ich zweifelte die ganz Woche, ob ich auf dem Rad stark genug sein werde nach der Enttäuschung von Mooloolaba. Und jetzt breche ich den Rekord auf Kona. Ich hatte während des ganzen Rennens überhaupt keine Schmerzen.»

  • 3 :20

    Mission erfüllt: Titel verteidigt

  • 3 :19

    RYF IST ZUM 2. MAL IRONMAN-WELTMEISTERIN

    Nach dem Sieg aus dem letzten Jahr setzt Daniela Ryf bei der diesjährigen Ausgabe noch einen drauf und gewinnt den Ironman Hawaii in einer Zeit von 8:46:46. Streckenrekord!

    Video «Ryfs triumphaler Zieleinlauf» abspielen

    Ryfs triumphaler Zieleinlauf

    1:33 min, vom 9.10.2016

  • 3 :16

    Noch ein Kilometer – Streckenrekord wird fallen

    Ryf huscht jetzt schon ein Lächeln übers Gesicht. Sie weiss, das wird der 2. Ironman-Hawaii-Titel in Rekordzeit.

  • 3 :10

    Carfrae schiebt sich auf Platz 2

    Wie erwartet macht die Australierin auf der Laufstrecke Boden gut, nur an Ryf kommt sie heute bei Weitem nicht heran.

  • 3 :09

    Ryf überholt die Männer

    Ihren Konkurrentinnen hat sie es schon so richtig gezeigt, jetzt macht sie auch mit einigen Elite-Männern – die «nota bene» 5 Minuten vor Ryf gestartet sind – kurzen Prozess. Prominentestes Opfer von Ryfs Feldzug ist der mehrfache Ironman-Sieger Luke McKenzie aus Australien.

  • 3 :00

    Weniger als 6 km bis ins Ziel

  • 2 :47

    Update zu Ryf

    Unglaublich, was diese Frau heute leistet: 14 km vor dem Ziel liegt sie über 20 Minuten vor der nun an Position 2 laufenden US-Amerikanerin Heather Jackson.

  • 2 :36

    Kienle rettet Rang 2 ins Ziel

    Der 2. Deutsche kommt nach 8 Stunden und 10 Minuten ins Ziel, verweist damit seinen von hinten anbrausenden Landsmann Lange auf Platz 3.

  • 2 :33

    FRODENO GELINGT DIE TITELVERTEIDIGUNG

    Den Streckenrekord verpasst Frodeno zwar, in 8:06:30 kürt er sich trotzdem zum 2. Mal nach 2015 zum Ironman-Weltmeister.

    Nach einem mit voller Konzentration absolvierten Rennen nimmt der Deutsche sich auf den letzten paar Meter die Zeit, sich richtig zu freuen und überquert dann mit einem lauten Jubelschrei die Ziellinie.

    Video «Die Zieleinläufe des Spitzentrios» abspielen

    Die Zieleinläufe des Spitzentrios

    2:07 min, vom 9.10.2016

  • 2 :26

    Frodeno fehlt noch ein Kilometer

    Der Leader sah heute auch schon frischer aus, läuft nun doch mit schmerzverzerrtem Gesicht. Was ihm Kraft geben dürfte: Das Rennen ist für ihn in Kürze vorbei. Einholen lassen wird er sich nicht mehr.

  • 2 :17

    Patrick Lange rollt das Feld von hinten auf

    Beim Wechsel auf die Laufstrecke lag der Deutsche Lange über 10 Minuten hinter Frodeno. Seither überholt er Athlet um Athlet und läuft nun bereits an 3. Position.

  • 2 :12

    Ryf erreicht «Energy Lab»

    In der Forschungsstation befindet sich der Wendepunkt der Laufstrecke. Ryf befindet sich jetzt also auf dem finalen Streckenabschnitt.

  • 2 :01

    Beeindruckende «Pace»

    Selbst nach 21 gelaufenen Kilometern kann Ryf die Meile immer noch in starken 6:38 Minuten zurücklegen. Zum Vergleich: Beranek läuft momentan eine 7:27-Meile.

  • 1 :39

    Ryf auf dem Weg zum berühmten «Energy Lab»

    Viel Neues gibt es über Ryf nicht zu berichten. Sie macht weiterhin einen bärenstarken Eindruck, läuft immer noch sehr locker und kann sich eigentlich nur selbst schlagen.

  • 1 :27

    Ryfs Vorsprung wächst und wächst

    Auch bei den Frauen deutet alles auf eine Titelverteidigung hin. Nach knapp 12 km beträgt Ryfs Abstand zu Beranek über 12 Minuten.