Spirig bei Rückkehr auf dem Podest

Nicola Spirig ist erfolgreich in die Triathlon-WM-Serie zurückgekehrt. In ihrem ersten Rennen seit dem Olympiasieg 2012 in London klassierte sich die Zürcherin in Kapstadt auf dem 3. Platz.

Video «Triathlon: WM-Serie in Kapstadt mit Nicola Spirig» abspielen

Zusammenfassung Triathlon Kapstadt

2:58 min, aus sportaktuell vom 25.4.2015

Spirig war seit London im Herbst 2013 und 2014 bereits an drei Weltcuprennen (zweithöchste Stufe) in Lateinamerika sowie an der letztjährigen EM in Kitzbühel gestartet und dabei ungeschlagen geblieben.

Bei ihrem Comeback auf der höchsten Stufe in der WM-Serie vermochte Spirig in Kapstadt auf Anhieb zu überzeugen. Die 33-Jährige hielt sich während des ganzen Rennens an der Spitze auf. Im Ziel büsste sie als Dritte nur 6 Sekunden auf die Siegerin Vicky Holland aus Grossbritannien ein. Zweite wurde die Amerikanerin Katie Zaferes.

Starke Leisutng auf der Radstrecke

«Ich bin sehr glücklich, es fühlt sich wie ein Sieg an», sagte Spirig im Ziel. Die Zürcherin zeigte vor allem auf dem Rad eine unerwartet starke Leistung, obwohl sie «in den letzten Monaten vor allem im Schwimmen und Laufen» gearbeitet habe. Schon auf dem ersten Viertel der 40 km langen Strecke machte sie den beim Schwimmen eingehandelten Rückstand von 45 Sekunden auf die Spitze wett.

Den nächsten Triathlon wird Spirig erst im Juni an den Europäischen Spielen in Baku bestreiten. Die WM-Serie-Rennen in Yokohama und London lässt sie aus.

Resultate

Kapstadt, WM-Serie (750 m Schwimmen/40 km Radfahren/10 km Laufen).

Frauen: 1. Vicky Holland (Gb) 1:49:50. 2. Katie Zaferes (USA) 0:01 zurück. 3. Nicola Spirig (Sz) 0:05. 4. Sophia Saller (De) 0:16. 5. Rebeccah Robisch (De) 0:18. 6. Kirsten Kasper (USA) 0:19.

Sendebezug: SRF 1, sportaktuell, 25.04.15, 22:35 Uhr