Spirig zum 4. Mal Triathlon-Europameisterin

Nicola Spirig hat in Kitzbühel nach 2009, 2010 und 2012 zum 4. Mal den EM-Titel über die olympische Distanz gewonnen. Die Zürcherin konnte sich zu Beginn der Laufstrecke absetzen und erreichte das Ziel mit 16 Sekunden Vorsprung.

Video «Triathlon: Spirig holt den 4. EM-Titel im Triathlon» abspielen

Spirig holt den 4. EM-Titel - Zusammenfassung

1:23 min, vom 20.6.2014

Spirig bereitet sich aktuell auf eine erstmalige Teilnahme an der Leichtathletik-EM vor. Denkbar ist ein Start im Marathon (42,195 km), für den sie vom Schweizer Verband vorselektioniert worden ist. Die Titelkämpfe finden im August in Zürich statt und haben darum bei der 32-Jährigen den Reiz auf dieses - wie sie es nennt - «Experiment» hervorgerufen.

Trotzdem bleibt Spirig auch in ihrer Kernkompetenz stark. In Kitzbühel sicherte sich die Olympiasiegerin das 4. Gold an der Triathlon-EM (1,5 km Schwimmen, 40 km Rad, 10 km Laufen). Die Zürcherin setzte sich klar vor Sophia Saller (De) und Annamaria Mazzetti (It) durch.

Tückische Radstrecke

Wegen starker Regenfälle erwies sich der Wettkampf als besonders tückisch auf der Radstrecke. Spirig sorgte als Tempomacherin der Verfolgerinnen nach gut der Hälfte der Radstrecke für einen Zusammenschluss an der Spitze. Kurz nach dem Wechsel auf die Laufstrecke übernahm sie dann die alleinige Führung.