Spirigs Triathlon-Comeback mit Sieg

Nicola Spirig hat ihren ersten Triathlon seit dem Olympiasieg im August 2012 in London für sich entscheiden können. Die Zürcherin gewann beim Swiss Circuit in Lausanne vor Rahel Küng und Lisa Berger.

Video «Triathlon: Nicola Spirig siegt in Lausanne» abspielen

Triathlon: Nicola Spirig siegt in Lausanne

1:17 min, vom 25.8.2013

Im Schwimmen musste Spirig der bekannt starken Schwimmerin Rahel Küng 44 Sekunden Vorsprung gewähren, doch auf dem Rad übernahm sie bereits in der 2. Runde die Führung. Nach den 40 km auf dem Velo lag die 31-Jährige bereits 3 Minuten vor Küng und baute den Vorsprung auf der Laufstrecke auf insgesamt 6:50 Minuten aus.

Die Olympiasiegerin war mit ihrem ersten Triathlon nach über 12 Monaten entsprechend zufrieden. «Es ist natürlich etwas besonderes, das Comeback in der olympischen Hauptstadt zu absolvieren. Ich habe ein paar Tage in der Nähe, in Leysin, trainiert», erklärte Spirig.

Noch Verbesserungspotenzial

«Die Velostrecke in Lausanne ist sehr selektiv, in der zweiten Hälfte musste ich sogar leicht zurückstecken, da ich leichte Krämpfe spürte.» Auch in der ersten Disziplin sieht sie noch Steigerungspotenzial: «Im Schwimmen ist meine Form noch nicht ganz so gut, ich dachte aber, der Rückstand wäre noch grösser.» Den nächsten Triathlon wird Spirig am kommenden Sonntag in Locarno bestreiten.

Salvisberg vor Salvisberg

Bei den Männern entschied U23-Europameister Florin Salvisberg das Duell gegen seinen Bruder Andrea für sich. Die beiden waren bereits im Schwimmen weggezogen und profitierten beim Radfahren von der gegenseitigen Führung.