Schweiz unterliegt Finnland klar

Der Schweizer Unihockey-Nati ist der Auftakt zum Vierländerturnier in Schaffhausen missglückt. Das Team von Trainer Petteri Nykky kassierte gegen Finnland eine klare 3:7-Niederlage.

Finnischer Jubel

Bildlegende: Finnischer Jubel Die Schweizer Nati musste sich in Schaffhausen Finnland geschlagen geben. EQ Images/Archiv

Das Schweizer Team, in dem zahlreiche junge Spieler zum Einsatz kamen, hielt gegen Finnland in der ersten Spielhälfte gut mit. In der 35. Minute konnte Sandro Dominioni gar den 2:2-Ausgleich erzielen.

Doch postwendend gingen die Finnen vor den über 1200 Zuschauern mit 3:2 in Front und erhöhten noch vor Drittelsende auf 4:2. Im letzten Abschnitt liessen die Gäste nichts mehr anbrennen.

Favorit Schweden schlug Tschechien mit 10:3 und führt die Tabelle nach dem 1. Spieltag an.

Schweizerinnen schlagen Tschechien

Im Frauenturnier, das in Göteborg stattfindet, feierten die Schweizerinnen einen 7:4-Starterfolg über Tschechien. Nachdem es nach dem 1. Drittel noch 2:2 gestanden hatte, drehte die Schweizer-Nati auf und erzielte 5 Tore in Folge.

Im zweiten Spiel des Tages gewann Schweden das nordische Duell gegen Finnland mit 8:5 und übernimmt die Tabellenspitze.