Schweiz verpasst WM-Final deutlich

An der Unihockey-Weltmeisterschaft der Frauen verpasst die Schweiz den Finaleinzug deutlich. Gegen Schweden unterliegt das Team von Sascha Brendler 3:7. Im kleinen Final trifft es auf Tschechien.

Video «Unihockey: WM-Halbfinal Schweden-Schweiz» abspielen

Schweiz - Schweden 3:7

3:30 min, aus sportaktuell vom 11.12.2015

Die Schweizerinnen konnten an der Unihockey-WM in Finnland nicht für eine Überraschung sorgen. Gegen Schweden, das zum fünften Mal in Serie Weltmeister werden könnte, fahren sie eine 3:7-Klatsche ein.

Im ersten Drittel hielten sich die Schweizerinnen gegen die Favoritinnen aus Schweden erstaunlich gut. Nach 20 Minuten stand es nur 1:1. Auch ins Mitteldrittel startete das Team von Sascha Brendler druckvoll. Doch schon bald wurden den Schweizerinnen Ungenauigkeiten in der Abwehr zum Verhängnis. Mit einem Doppelschlag innerhalb von 26 Sekunden gingen die Schwedinnen 3:1 in Führung.

Viel Arbeit für Torhüterin

Überhaupt hatte Torhüterin Monika Schmid im Mitteldrittel viel zu tun. Gleich 13 Schüsse wehrte sie ab, während ihr Gegenüber nicht einmal halb so viel zu halten hatte. Vor dem letzten Drittel lagen die Schwedinnen mit 4:2 in Führung.

Ein erneuter Doppelschlag zu Beginn des letzten Drittels brach dem Schweizer Team das Genick. Zwar kam es dank eines Penaltys noch zu einem dritten Treffer, doch der Sieg war den Schwedinnen nicht mehr zu nehmen. 7:3 hiess das Endresultat.

Während die Schwedinnen am Samstag gegen Finnland um den Weltmeistertitel spielen, treffen die Schweizerinnen im kleinen Final auf Tschechien.

Resultate

Schweden - Schweiz 7:3 (1:1, 3:1, 3:1).

Tore: 8. Rydfjäll (Fjellstedt) 1:0. 14. Bärtschi (Von Rickenbach/Ausschluss Andersson) 1:1. 28. (27:15) Larsson (Wijk) 2:1. 28. (27:41) Helin (Eiremo) 3:1. 37. (36:31) Wibron (Wijk/Ausschluss Marti) 4:1. 38. (37:52) Bärtschi (Wiki/Ausschluss Eiremo) 4:2. 43. (42:13) Wickström (Jakobsson) 5:2. 44. (43:37) Stalhult (Eiremo) 6:2. 49. Rüttimann 6:3 (Penalty). 53. Stalhult (Helin) 7:3.

Strafen: Je 2-mal 2 Minuten.

Aufstellung Schweiz: Schmid; Marti, Von Rickenbach; Putzi, Sgier; Wüthrich, Mischler; Häubi; Wiki, Rüttimann, Bärtschi; Stella, Ulber, Zwinggi; Chalverat, Scheidegger, Ludwig; Cina; Dominioni.

Sendebezug: srf.ch, Livestream, 11.12.2015, 19.15 Uhr.