Zum Inhalt springen

Unihockey Schweizer im WM-Halbfinal

Die Schweizer Unihockey-Nationalmannschaft hat den WM-Viertelfinal souverän überstanden. Das Team von Petteri Nykky schlug Lettland mit 6:1 und trifft im Halbfinal nun auf Gastgeber Schweden.

Legende: Video Zusammenfassung WM-Viertelfinal Schweiz - Lettland abspielen. Laufzeit 3:51 Minuten.
Aus sportaktuell vom 12.12.2014.

Der Sieg der Schweizer war zu keinem Zeitpunkt gefährdet: Bei Spielhälfte führte das Team von Petteri Nykky bereits mit 3:0. Der Ehrentreffer von Lettland fiel erst 2 Minuten vor dem Schusspfiff. Im 13. Direktduell gegen die Balten konnten die Schweizer damit den 13. Sieg feiern.

Schweden haushoher Favorit

Das Spiel um den Finaleinzug gegen Schweden wird ungleich schwieriger als das Duell gegen Lettland. Als Gastgeber ist der skandinavische Titelverteidiger klar zu favorisieren. Nicht zuletzt wegen der erdrückenden Bilanz aus den vorangegangenen Direktvergleichen: In 56 Versuchen konnte die Schweiz gegen Schweden bislang noch nie gewinnen.

Im zweiten Halbfinal treffen Finnland und Tschechien aufeinander. Die Top 4 der Weltrangliste bleiben damit bei der diesjährigen WM unter sich.

Resultate

Göteborg (Sd). Männer-WM. Viertelfinals: Schweiz - Lettland 6:1 (1:0, 2:0, 3:1). Tschechien - Dänemark 5:1 (1:0, 4:1, 0:0). - Halbfinals (am Samstag): Tschechien - Finnland (13.00 Uhr), Schweden - Schweiz (17.15). - Finals am Sonntag.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Spieler, Bern
    Du hast anscheinend wenig Ahnung Eishockey Fan!! Unihockey erfordert Schnelligkeit, Kraft und Intelligenz und lebt von schnellen Kombinationen und Körperspiel. Es gibt viele Tore und mehr Spektakel als in jeder anderen Sportart. Schau doch jetzt mal die Halbfinals, das sind alles Spieler, von Schweden die meisten Profis, Finnland ein paar, die schon jetzt ein enormes Niveau haben und es wird jedes Jahr noch besser. Man kann Unihockey schon jetzt als Spitzensportart bezeichnen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Michael Egli, Suesee
    Wieviele Eishockey-WM's haben Russland, Kanada, Tschechien und Schweden gewonnen in den letzten 94 Jahren? Unihockey-WM werden erst seit 18 Jahren ausgetragen. Im Jahr 2090 reden wir wieder darüber.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Eishockey Fan, Zug
    Ist das Niveau der Floorball WM tief. Immer die gleichen 4 unter den Halbfinalisten, Schweden gewinnt immer gegen die Schweiz. Wird wohl Platz 3 geben....hoffe so eine Sportart wird nie Olympisch! Eishockey ider Fussball ist 1000 x spannender als dieses Schulhockey.....schafft das endlich ab!!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Jonas, Grund
      Naja, Unihockey ist eine eher junge Sportart mit weit weniger lizenzierten Spielern als z.B. Fussball. Dass immer die gleichen 4 Mannschaften vorne sind bedeutet dass das Niveau-Gefälle gross ist. In den Ländern ausserhalb der 4 grossen muss sich das ganze noch entwickeln. Ich bin überzeugt, dass sich Unihockey weiterentwickeln wird und das Niveau weltweit steigen wird.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Der Fürst, Meilen
      Unihockey hat mittlerweile am zweitmeisten lizenzierte Spieler aller Sportarten der Schweiz. Fussball ist mit abstand vorne, gefolgt Von Unihockey und Volleyball. Eishockey hat weniger lizenzierte Spieler, geschweige den unlizenzierte Spieler. Den in vielen Schweizer Schulen wird Unihockey gespielt. Auch würde mich Wunder nehmen ob du als Eishockeyfan überhaupt schon mal ein Lifve-Grossfeld (Dreifachturnhalle) NLA Match gesehen hast? Denn da gehts recht ab und ist erstaundlich Physisch.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Georg Meier, Kt. Zürich
      Fürst, die Lizenzen sind immer das Argument dafür, mehr Unihockey zu zeigen. Aber man muss schon unterscheiden zwischen Breiten- und Spitzensport. Unihockey ist ein Breitensport.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Lars, Guggisberg
      @meier. soll denn immer nur der spitzensport seine tv berechtigung haben? nehmen wir als beispiel ski-springen. nur eine handvoll athleten betreibt diesen sport in der CH, dass gleiche gilt für curling und diese sportarten werden gezeigt. unihockey ist zweifelsohne ein "massensport", aber wird halt noch immer als amateursport betrieben. finde es scheinheilig übergeht man solche fakten konsequent. das schwedische tv pusht die eigene liga, ergo wird aus amateursport spitzensport. so geht das!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen