Schweizer Unihockeyaner im WM-Viertelfinal

Die Schweizer Nationalmannschaft hat sich bei der WM in Göteborg für die Viertelfinals qualifiziert. Das Team von Petteri Nykky besiegte Norwegen mit viel Mühe 10:7.

Philipp Fankhauser erzielt das 1:0.

Bildlegende: Jubel Philipp Fankhauser freut sich über seinen Treffer. EQ Images

Dreieinhalb Minuten vor Ende der Partie kam der Aussenseiter aus Norwegen bis auf 7:8 heran und drückte in der Folge auf den Ausgleich. Manuel Maurer mit seinem zweiten Treffer sowie Nico Scalvinoni per Empty-Netter sorgten erst in der Schlussminute für die Endscheidung.

Zusammen mit der Schweiz zieht in der Gruppe B Tschechien als Gruppensieger vorzeitig in die Viertelfinals ein.

Resultate

Göteborg (Sd). Männer-WM. Vorrunde. Gruppe B: Norwegen - Schweiz 7:10 (1:1, 4:5, 2:4). Estland - Tschechien 2:12 (1:4, 1:3, 0:5). - Schlussrangliste (je 3 Spiele): 1. Tschechien 5 (21:10). 2. Schweiz 5 (19:12). 3. Norwegen 2 (17:19). 4. Estland 0 (7:23). - Tschechien und Schweiz für die Viertelfinals qualifiziert.
Modus: Gruppensieger und -zweite in den Viertelfinals, Gruppendritte und -vierte spielen in den Achtelfinals gegen die Gruppensieger und -zweiten der Gruppen C und D.