So lief der Unihockey-Superfinal 2015

Sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern setzten sich mit Piranha Chur bzw. Wiler-Ersigen die Titelverteidiger durch. Lesen Sie hier den Verlauf der beiden Finalspiele nochmals nach.

Matthias Hofbauer führte Wiler-Ersigen zum Sieg.

Bildlegende: Prägende Figur Matthias Hofbauer führte Wiler-Ersigen zum Sieg. Keystone

Unihockey Superfinal: Wiler-Ersigen - Alligator Malans 6:5

Chur - Dietlikon 5:3

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 19 :35

    Verdienter Sieger

    Mit Wiler-Ersigen heisst der Meister 2015 gleich wie letzes jahr. Die Berner waren im heute erstmals ausgetragenen Superfinal die bessere Mannschaft. Vor allem zu Beginn des ersten und zweiten Drittels gingen sie durch schnelle Tore früh in Führung. Malans war lange Zeit zu harmlos, konnte sich dann aber kurz vor Spielende nochmals aufbäumen. Zu mehr als dem 5:6 Anschlusstreffer reichte es aber nicht mehr. Für Wiler-Ersigen ist es der insgesamt 10. Titel der Vereinsgeschichte.

  • 19 :28

    WILER-ERSIGEN IST SCHWEIZER MEISTER 2015

    Auch bei den Männern krönt sich der Titelverteidiger zum Meister. Am Ende gewinnt Wiler-Ersigen mit 6:5.

  • 19 :26

    TOR FÜR MALANS (60.)

    Kläger wird von den Ersigern völlig alleine gelassen und haut den Ball mit einem scharfen Schuss in den Torhimmel. 32 Sekunden vor Schluss brauchen die Malanser nur noch ein Tor, um sich in die Verlängerung zu retten.

  • 19 :24

    TOR FÜR MALANS (59.)

    Berry erwischt mit einem Schuss aus der Distanz Wolf zwischen den Beinen. Malans hat seinen Torhüter jetzt nach draussen genommen.

  • 19 :19

    Malans zu ungeduldig (57.)

    Die Bündner suchen den Abschluss jeweils zu früh. So haben die Ersiger keine Probleme die Schüsse abzublocken und überstehen ihr Unterzahlspiel ohne Gegentor.

  • 19 :17

    2 Minuten gegen Wiler-Ersigen (55.)

    Oloffson muss nach einer hitzigen Auseinandersetung mit einem Malanser nach draussen. Das dürfte die letzte Chance der Alligatoren sein.

  • 19 :16

    TOR FÜR WILER-ERSIGEN (55.)

    Der Drahtzieher des Ersiger Powerplays zieht aus zentraler Position ab und bezwingt Hitz, dem die Sicht durch zahlreiche Spieler vor ihm genommen war.

  • 19 :13

    Strafe gegen Malans (54.)

    Ostransky wird für einen Stockschlag nach draussen geschickt. Eine sehr harte Strafe für einen Stockschlag, den die Schiedsrichter heute schon öters auch ungestraft durchliessen.

  • 19 :01

    TOR FÜR MALANS (46.)

    Ostransky unterbindet direkt vor dem Tor einen Pass aus der Ersiger Abwehr und bezwingt dann Wolf mit einem Schuss aus nächster Nähe.

  • 18 :58

    Hitz läuft zur Bestform auf (45.)

    Wiler-Ersigen drückt auf die Entscheidung und kommt durch Rosen und Matthias Hofbauer zu zwei Grosschancen, doch der Malanser Schlussmann Hitz lässt sich nicht bezwingen.

  • 18 :56

    Glück für Hitz (43.)

    Dem Torhüter der Malanser springt der Ball an den Fuss und von dort beinahe auf die Schaufel eines Ersigers.

  • 18 :51

    Letztes Drittel im Gang (41.)

    Malans gewinnt das Anspiel, gibt den Ball aber sofort wieder her.

  • 18 :45

    Wiler-Ersigen auf dem Weg zum Sieg

    Die Ersiger waren auch zu Beginn des zweiten Durchgangs wiffer als die Malanser. Diesmal dauerte es sogar nur 7 Sekunden bis der erste Treffer fiel. Im Vergleich zum ersten Drittel wurde die Gangart deutlich härter. Mendelin musste dementsprechend gleich zweimal für zwei Minuten nach draussen, doch die Bündner vermochten die Überzahl nicht auszunützen. Dank dem Treffer von Buchli zum 2:5 ist die Hoffnung der Alligatoren noch nicht komplett verloren. Es müsste aber vieles für die Bündner laufen, damit sie diesen Final noch kehren können.

    Video «Die Tore des zweiten Drittels» abspielen

    Die Tore des zweiten Drittels

    0:54 min, vom 18.4.2015

  • 18 :36

    Zwei Drittel rum (40.)

    Nach 40 Minuten beträgt die Differenz zwischen den Teams drei Tore.

  • 18 :30

    TOR FÜR MALANS (36.)

    Kaum ist das 5:1 gefallen, erzielt Skalik nach einem schnellen Angriff über die linke Seite den Anschlusstreffer zum 2:5. Da wurden die Ersiger etwas überrascht, weil die Malanser sich für einmal etwas zurückzogen und dann erfolgreich konterten.

  • 18 :28

    TOR FÜR WILER-ERSIGEN (35.)

    Oloffson sieht den auf der linken Seite frei stehenden Witter und spielt diesen mit einem perfekten Flachpass an. Der Ersiger Stürmer zieht direkt ab und trifft unhaltbar zum 5:1.

  • 18 :24

    Wolf pariert glänzend (33.)

    Malans kommt zu besseren Möglichkeiten als noch im Powerplay zuvor, doch Wolf im Tor von Wiler-Ersigen macht sie allesamt zunichte.

  • 18 :20

    Erneute Strafe gegen Wiler-Ersigen (32.)

    Mendelin wird wieder nach draussen geschickt. Schafft Malans jetzt den Anschlusstreffer?

  • 18 :15

    Torloses Powerplay (29.)

    Malans macht zu wenig aus diesem Überzahlspiel. Ostransky kommt einmal nach einer flüssigen Kombination zum Abschluss, verfehlt das Tor aber deutlich.

  • 18 :12

    Erste Strafe überhaupt (27.)

    Mendelin muss für einen Stockschlag für zwei Minuten nach draussen. Es ist die erste Strafe überhaupt, die die Schiedsrichter am heutigen Nachmittag verhängen.